Positiv gedacht 21/2015

So diese Woche ist mal wieder rum und der Monat nächste Woche auch schon. Die Zeit vergeht, das ist echt unglaublich. Mal sehen, was ich noch alles machen muss bis zum großen Tag!!!

gefreut: Es gab wieder ein Päckchen für mich. Da ich am „Welttag des Bieres“ ein Bier gewonnen habe, kam das dann an. Zusätzlich gab es noch eine Geburtstagskarte, nachträglich und eine Kleinigkeit für mich. Das war wirklich toll.

gelacht: Mit einer Freundin beim gemeinsamen Essen gehen.

geschafft: Diese Woche war ich eher nicht so produktiv. Aber ich bin gerade fleißig am Lesen. Ein Buch hat es geschafft, mich komplett in den Bann zu ziehen. Ist mir jetzt schon eine Weile nicht passiert. Ich hoffe, es bleibt dann auch erst einmal so.

gefunden: Dies und Das. Aber nichts Besonderes.

geholfen: Hmm… so richtig niemanden. Ich hatte diese Woche einfach zu viel um die Ohren.

gegönnt: Außer das Essen gehen mit meiner Freundin, nichts. Ach doch, Stifte für mein Malbuch. Ich war dann doch sehr überrascht, wie teuer Stifte sein können.

gekriegt: Versiegelte Post von einem Verlag. Wer jetzt wissen will, was das war, kann gerne den Beitrag von Freitag anklicken. Nur für den Fall, dass ihr ihn verpasst habt. grins

gesehen: Diese Woche habe ich eher wenig fern gesehen, aber ich hab ganz viele Vögel und andere nette Tiere gesehen.

geschmeckt: Selbst gemachtes Sushi und noch so andere tolle Sachen, die mein Knuddel kreiert hat. Mhmm alles immer soooo lecker.

gehört: Wie „gesehen“ habe ich diese Woche eher wenig bewusst etwas gehört. Ich war einfach zu beschäftigt in der letzten Zeit und auch eher spät zuhause.

gelesen: Buch Nr.1:Vom Leben am Rand der roten Scheibe“ von Kriemhild Frieda Marie Mader (Seite 177 von 311). Irgendwann bekomme ich von dem Verlag dafür ärger, dass ich so lange gebraucht habe. Es tut mir aufrichtig leid!!!
Buch Nr. 2:Mammon – Für Deine Sünden wirst Du büßen“ von Matthias Jösch (Seite 214 von 413).
Ok, diese beiden Bücher stehen im Moment still. Dafür kann ich mich nicht von dem einen Buch losreißen, welches ich letzte Woche angefangen habe. Ich weiß ja nicht, ob ihr euch erinnert. Letztens habe ich meinen Reader zuhause vergessen und musste mir anders helfen. Zum Glück habe ich das eine oder andere Buch noch ein meinem iPhone liegen, also griff ich da zu. Es lässt mich aber nicht mehr los, sodass leider die anderen beiden Bücher auf der Strecke bleiben.

gelassen geblieben: Am Freitag bin ich etwas aus der Haut gefahren, aber das lässt sich regeln, nur weiß ich noch nicht ganz wie. Kopierschutz bei Büchern ist eine tolle Sache, nur wenn man trotz Registrierung nicht an sein Buch herankommt, ist das schon wirklich etwas nervig. Ich will hier jetzt auch keine Diskussion einläuten, ob das jetzt gut oder schlecht ist, wenn eBooks einen Kopierschutz haben. Den gibt es nun mal und es hat sich ja gezeigt, dass der wohl von Nöten ist, wenn man die Indies hört, wie ihre Bücher ständig auf dem Piratenmarkt zu finden ist. Wobei ich glaube, dass es dort auch andere Bücher gibt. Kann ich nicht wirklich was zu sagen, ich war noch nie auf so einer Seite.

gelernt: Es gibt auch sehr nette Pastoren, die einen nicht bekehren wollen, aber Hilfestellung für die eigene Situation ist. Ich muss mich unbedingt weiter mit dem Pfarrer unterhalten.

geplant: Was so anfällt. Vor allem lesen und das lange Wochenende genießen. Wünsche allen schöne Pfingsten.


Ich freue mich, wenn Ihr zahlreich mitmacht. Einfach die Kopiervorlage bei Mella trampelpfade.com kopieren, im eigenen Blog oder im Kommentarfeld zur aktuellen Woche einfügen und ausfüllen. Hinterlasst doch unter meinem Beitrag einfach einen kleinen Kommentar, damit wir euch auch besuchen können. Mella hat übrigens ihr „Positiv gedacht“ etwas abgewandelt. Ich kann damit noch nicht viel anfangen, daher bleibe ich beim alten, aber vielleicht hat ja ein anderer Lust da mitzumachen. Ihre neue Kategorie heißt „Positiv gelebt“.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Positiv gedacht, Positiv gedacht 2015

6 Antworten zu “Positiv gedacht 21/2015

  1. karin

    Hallo und guten Tag,

    gefreut: Zahnschmerzen sind üble, aber noch übler ist wenn der Hauszahnarzt gerade Urlaub machen und man rumfragen muss..bitte..bitte nehmt mich und sich dann einer doch erbarmt

    gelacht : mit meinen Jüngsten
    geschafft: —
    gefunden: —-
    geholfen: meinem Ältersten
    gegönnt: Ein Buchkauf
    gekriegt: —-
    gesehen: Na ja, die Singerei in Wien
    geschmeckt: deutscher Spagel
    gehört: Neuigkeiten unseres Ortes
    gelesen: z.Z. Cordula Hamann „Spurlos im Schnee“
    gelassen bleiben: O.K.
    geplant: kommt auf das Wetter an..sind jetzt ja Ferien

    Eine so lala Woche, denn jetzt sind 14 Tage Ferien..

    Schönen Sonntag..LG..Karin…

    Gefällt 1 Person

    • Hey Karin,
      Dass mit den Zahnschmerzen, tut mir leid. Ich hätte das wahrscheinlich nicht unter „gefreut“ gesteckt, aber da du wohl so erleichtert warst, einen Zahnarzt gefunden zu haben, passt es ganz gut. Gute Besserung!
      Ich wünsche dir trotz Ferien eine schöne Woche.
      Lg Mel

      Gefällt mir

      • karin

        Hallo Mel,

        die Zahnschmerzen haben meinen Sohnemann der gerade Abi macht betroffen..Mittwoch mündlich in Franze..und dann am Dienstag zu hören bekommt..oh, ich bin heute schon soooo voll…ach bitte rufen sie doch eine andere Praxis an. Und nächste anrufen und nächste…

        Deshalb habe ich es auch unter „gefreut“ geschrieben. Denn endlich gab es noch noch eine Helferin/Zahnarztpraxis, bei der er dann kommen durfte….

        Hurra…LG..Karin…

        Gefällt mir

      • Hey Karin,
        Oh, das ist natürlich schlimm. Gibt es bei euch keine Notfallpraxis? Gute Besserung für deinen Sohn! Und viel Erfolg im Abi!
        Lg Mel

        Gefällt mir

  2. Pingback: Positiv gedacht 21/2015 | Lesbar und Texterei von Texthase Online

  3. karin

    Hey Mel,

    Danke…Schmerzmittel und Penizillin sind jetzt seine treuen Begleiter, weil eine Ex oder weitere Behandlung wegen Abi zur Zeit nicht in Frage kommt.

    Nee es war kurz nach 8.OOUhr da gibt es keinen Notdienst mehr.

    Also hieß es Klinken putzen…LG..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s