Schlagwort-Archive: Jugendbuch

Selection (2); Kiera Cass

eBook

Die Elite

vom Fischer Sauerländer Verlag

Das Casting geht weiter. Es sind nur noch 6 Kandidaten übrig und America muss sich zwischen den Prinzen und ihrem Freund Zuhause entscheiden. Als sie es dann endlich macht, geschehen unvorhersehbare Ereignisse und alles wird wieder auf dem Kopf gestellt. Kann America den Schock überwinden? Was ich jetzt genau meine, müsst ihr wohl selber herausfinden.
Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy

Selection (1); Kiera Cass

eBook
vom Fischer Sauerländer Verlag

Das Land Amerika, heißt jetzt Illeá, liegt nach dem 5. Weltkrieg mehr oder minder zerrüttet da. Es gibt einen König und die Bevölkerung ist in Kasten von 1 bis 8 eingeteilt. Kaste 1 ist natürlich die Beste und Kaste 8 besteht fast nur aus ungebildeten Menschen und werden als Abschaum eingestuft. America, von ihren Eltern nach dem alten Land benannt, gehört mit ihrer Familie der Kaste 5 an und die sind Künstler, Maler oder Musiker. America kann sehr gut singen und beherrscht auch einige Sprachen und Instrumente. Das war jetzt die grobe Beschreibung, wie es um das Land steht. Das eigentliche Thema ist ein anderes. Das Königspaar hat einen Sohn und so wie es Tradition ist, werden alle heiratsfähigen Mädchen im Alter von 16 – 20 dazu aufgerufen, sich zu melden. Diese werden dann registriert und aus diesen dann 35 Mädchen erwählt, die um den Platz an der Seite des zukünftigen Königs verbringen können. Dadurch beginnt für America, die sich gar nicht melden wollte, ein unerwartetes Abenteuer, welches sie durchaus an ihre Grenzen bringt und nicht so recht weiß, was sie eigentlich will. Was ich hiermit jetzt andeuten will, müsst ihr wieder einmal wohl selber herausfinden.
Weiterlesen

10 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy

Mondscheinküsse halten länger; Carolin Wahl



vom Herzklopfen und so
ISBN: 978-3-86265-290-7

Marlene Stengler, Lene genannt, ist ein 16 jähriges Mädchen, das kein Blatt vor den Mund nimmt und dadurch in das eine oder andere Fettnäpfchen tritt. Sie ist herzlich und sehr erfrischend. Ihre Freundinnen überreden sie dazu an einem GPS-Wochenende der Schule teilzunehmen, damit Pia nicht alleine gehen muss. Die andere Freundin Bea kann leider nicht mit, da diese für ein Jahr nach Amerika verschwindet. Ok, Lene ist so überhaupt nicht begeistert und würde lieber in den Hip-Hop Kurs gehen, aber lässt sich dann doch bequatschen und sie muss dann leider 3 Tage in der Wildnis verbringen. Einziger Trost ist, dass ihr heimlicher Schwarm Tobias auch mit von der Partie ist. Aber erstens kommt alles anders als man denkt und zweitens verbirgt sich dahinter vielleicht eine Überraschung. Welche das ist, kann ich euch natürlich nicht verraten. Viel Spaß beim Lesen.
Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Roman

Abaton (1); Christian Jeltsch / Olaf Kraemer

Vom Ende der Angst

506ed7b006e8cvom mixtvision Verlag
ISBN: 978-3-939435-38-9

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht so recht, was ich über dieses Buch sagen soll. Als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Dann hab ich noch einige andere Zusammenfassungen gelesen (z. B. die aus der Werbung vom mixtvision Verlag) und ich bekam langsam eine Ahnung, aber auch das gibt das Buch nicht so richtig wider. Dieses Buch hatte mich fasziniert, weshalb ich der Zusendung vom Verlag überhaupt erst zustimmte. Dann hab ich das Buch geöffnet und was etwas überrascht. Es spielen verschiedene Handlungsebenen parallel, die jeweils durch eine blaue gestrichelte Linie unterbrochen ist. Dazu gibt es noch verschiedene Schriftarten, um die verschieden Personen unterscheiden zu können.

Am Anfang war ich deshalb auch etwas verwirrt. Mit der Zeit und vor allem mit Ruhe, steigt man aber langsam durch das Labyrinth der verschiedenen Erzählstränge und Personen durch und dann macht das Buch richtig viel Spaß. Ich bin schon sehr gespannt wie es in den folgenden Bändern mit dem Abenteuer von Edda, Simon und Linus weitergeht.

Die drei Jugendlichen lernen sich in einem Camp kennen, zu den alle eingeladen wurden, die einen Aufsatz über die Zukunft der Erde geschrieben haben (oder so ähnlich). Linus ist besessen davon, seine Eltern, die vor einem Jahr spurlos verschwunden sind, wieder zu finden und zu beweisen, dass sie nicht Tod sind, wie alle glauben. Er versucht eines Tages im Untergrund, sprich im Tunnelsystem der U-Bahn Berlins, noch Spuren zu finden, da seine Eltern dort das letzte Mal gesehen wurden. Begleitet wird er von Edda und Simon. Aber was ist das da für ein komischer Mann bei den Gleisen und warum verschwindet er in einer Wand?

Tja, das müsst ihr jetzt dann wohl selber heraus finden. Viel Spaß beim Lesen.

Ich bedanke mich beim mixtvision Verlag für deren Geduld und das Buch.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Roman, Thriller

Die lebenden Träume; Juliane Seidel

eBook

Assjah (1)

vom bookshouse Verlag

Kim ist ein normaler Junge mir viel Fantasie. Durch eine Mutprobe in einem alten, verlassenen und gruseligen Haus findet er einen magischen Gegenstand und macht seine Träume damit lebendig. So beginnt auch ein tolles Abenteuer. Wird er es schaffen die Figuren aus seinen Träumen wieder in deren eigenen Welt zu befördern und was sind das für komische Schatten? Auf diese Fragen könnt ihr nur eine Antwort finden, wenn ihr das Buch lest. Viel Spaß damit.

Mich hat die Geschichte voll und ganz in den Bann gezogen. Innerhalb von wenigen Tagen war das Buch schon verschlungen. Ich hab mit Kim und seinen Abenteuern mitgefiebert und sehr gehofft, dass alles gut ausgeht. Es liest sich super auch wenn ich manchmal dachte, der kleine Kim ist aber reif für sein Alter. Ansonsten ist die Geschichte aber super konstruiert und ich konnte mir alles super gut vorstellen. Es ist eine Mischung aus die „Tinten-Trilogie“ von Cornelia Funke und der „Unendlichen Geschichte“ von Michael Ende. Es war echt toll. Den Drachen Fineas fand ich besonders super. Seine ganze Art und Weise, teilweise etwas fies, aber auch sehr liebenswert. Man muss nur hinter die Fassade schauen.

So jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit dem Buch.

Weitere Informationen findet ihr auf Assjah.de oder auf der Homepage von Juliane Seidel.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

2 Kommentare

Eingeordnet unter Drachen, Fantasy, Fee, Hexen, Kurzgeschichte

Ich blogg dich weg; Agnes Hammer


vom Loewe Verlag
ISBN:978-3785577066

Mobbing. Eigentlich nicht neu, aber durch die sozialen Netzwerke nimmt es ein Ausmaß an, was ich nicht gedacht hätte. Da werden (vor allem Jugendliche) in der Öffentlichkeit, gedemütigt, beleidigt und schikaniert. Traurig aber war. Das Erschreckende ist, dass es so schnell geht. Innerhalb kürzester Zeit kann man die Leute „fertig machen“.
Berichten zu folge, haben sich auch schon einige dieser Personen umgebracht. Was treibt einen Menschen dazu, sich komplett aufzugeben und auch noch das zu glauben, was im Internet über einen gesagt wird? Ich glaube, dass ist schon sehr schwer zu verstehen und vielleicht deshalb holen sich die Betroffenen keine Hilfe. Sie schämen sich und glauben, was Fremde ihnen im Internet erzählen.

Die Schattenkämpferin von Schattenwege dachte sich, dieses Thema muss behandelt und öffentlich gemacht werden. Deshalb hat sie eine Wanderbuch-Aktion gestartet. Sie war der Meinung, dass „Ich blogg dich weg“ von Agnes Hammer unbedingt von vielen gelesen werden muss. Ich kann ihr da nur zustimmen. Ob es jetzt als Grundlage für den Deutschunterricht dienen sollte, möchte ich nicht weiter ausführen. Schlecht wäre es auf jeden Fall nicht. Agnes Hammer hat mit diesem Buch auf eine ganz wichtige Sache aufmerksam gemacht, die unbedingt besprochen werden muss. Ich meine auch in meiner Schulzeit wurde gemobbt, aber nicht in diesem Ausmaß. Heute landet sofort alles im Internet bei Facebook und YouTube und wer weiß wo sonst noch.

In dem Buch geht es um eine beliebte Schülerin (Julie), die eines Tages ohne ersichtlichen Grund öffentlich im Internet gemobbt wird. Es wird ein Fake-Facebook-Profil erstellt und Unwahrheiten über sie erzählt. Zusätzlich bekommt sie anonyme Mails, in denen sie bedroht und schikaniert wird. Julie schämt sich so sehr, dass sie erst mit Niemanden über diese Sache redet, aber auch als sie es macht, kann ihr nur bedingt geholfen werden, da es rechtlich noch eine ziemlich große Grauzone gibt. Die ganzen Anschuldigen und Drohungen machen aus Julie einen Schatten ihrer selbst. Bis es fast in einer Katastrophe endet.

Obwohl Julie selber gerade schwer unter Beschuss steht, hat sie sofort einen Verdacht und nur weil diese Person nicht dem „üblichen Standards“ entspricht. Für mich war das Ende keine so große Überraschung. Ich hatte mir schon recht früh gedacht, wer dahinter steckt. Schade, dass sich dieser Verdacht dann auch bestätigte. Wer es gewesen ist und ob Julie da wieder herausgekommen ist, müsst ihr selber nach lesen.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

6 Kommentare

Eingeordnet unter Drama, Roman

Silber (1); Kerstin Gier

Das erste Buch der Träume

vom Fischer Verlage FJB
ISBN: 978-3841421050

Liv und ihre Schwester Mia müssen jedes Jahr umziehen, da ihre Mutter als Professorin immer nur begrenzte Lehraufträge bekommt. Nach diesem Sommer verschlägt es die Familie (Mutter, Kindermädchen Lottie, Liv und Mia) nach London. In einer Nacht hat Liv einen merkwürdigen Traum und als sie dann auch noch die Personen aus dem Traum im wirklichen Leben trifft, fängt ein mysteriöses Abenteuer an. Welches das ist, müsst ihr schon selber herausfinden. Viel Spaß!

Mir hat das erste Buch der Trilogie sehr gut gefallen. Ich hatte endlich mal wieder richtig Lust, das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen. Es macht einfach nur Spaß. Interessant ist auch welche Wendung dieses Buch so nimmt. Am Anfang glaubt keiner und am Ende sind sich alle nicht mehr so sicher. Ok, das klingt jetzt etwas kryptisch, aber ich will ja nicht zu viel verraten. Wenn ihr das Buch gelesen habt, wisst ihr hoffentlich was ich damit gemeint habe. Der vermeintliche „Bösewicht“ ist dann doch ein Anderer, aber wer das ist verrate ich natürlich nicht.

Toll ist auch der Tittle-Tattel Blog im Buch. Eine richtige Kolumne über die Schüler der Frognal Academy. Ich bin gespannt, ob Mia am Ende herausbekommen hat, wer Secrecy in wahren Leben ist. Ich hab da eine Vermutung, aber ich werde sie nicht laut aussprechen. Aber ich denke Emily ist es nicht.
Lasst euch entführen in die Welt der Träume und wie es sich so alles Abspielen kann. Ich wünschte, ich könnte meine Träume beeinflussen, aber leider bin ich immer nur stummer Zuschauer meiner Träume und beeinflussen kann ich da leider auch immer nichts. Schade eigentlich. Ich möchte aber nicht mit Liv tauschen. Sie begibt sich dann doch ziemlich wissentlich in Gefahr. Sie hätte jeder Zeit nein sagen können, aber wo kommen wir denn da hin, wenn man vor einem Abenteuer davon läuft.

Ich hatte wirklich viel Spaß mit dem Buch. Zwischendurch musste ich schon sehr lachen und auch sonst konnte ich mich gut in die Charaktere im Buch versetzen. Man fühlt mit ihnen. Ein wenig Spannung war auch vorhanden und ich möchte schon noch gerne wissen, was da im …. Aber nein, ich verrate euch dann doch nicht noch mehr.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Wer möchte kann ja beim Tittle-Tattle Blog vorbeischauen oder auf der Homepage von Silber.

Viel Spaß beim lesen. :-)

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

4 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy

Night School (2); C. J. Daugherty

eBook

Der den Zweifel sät

vom Oetinger Verlag

Die Geschichte um Allie und ihren Freunden geht weiter. Nach einem kurzen Aufenthalt Zuhause, wo sie endlich mehr über ihre Familie erfährt, ist sie auch schon wieder im Internat. Dort fühlt sie sich sicher auch wenn es da zurzeit etwas chaotisch ist. Die Schüler, die vorzeitig zurück sind, helfen bei der Renovierung des Gebäudes, da es ja im ersten Teil etwas angeschlagen wurde. Mehr dazu kann ich leider nicht sagen, dafür müsst ihr schon Teil 1 und 2 lesen.

Dieses Buch liest sich sehr gut und schnell weg, und es ist auch sehr spannend zwischendurch. Leider gibt es immer noch so einige ungeklärte Sachen, die dann wohl hoffentlich bald geklärt werden. Schade dass ich Teil 3 noch nicht habe und somit nicht gleich weiter lesen kann. Es ist nicht mehr ganz so sprunghaft wie das erste Buch, aber trotzdem läuft es auch noch nicht ganz rund. Es macht aber sehr viel Spaß dieses Buch zu lesen, auch wenn es sich nur um Teenager handelt, die eine Menge Abenteuer in einem Internat erleben. Allie ist immer noch ein Außenseiter und trotzdem fühlt sie sich sehr wohl dort. Bis ihr Familiengeheimnis ans Licht kommt.

Ich hatte viel Spaß mit dem Buch und freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen. Ich hoffe, ich muss nicht mehr all zu lange warten.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

5 Kommentare

Eingeordnet unter Roman

Night School (1); C. J. Daugherty

eBook

Du darfst keinen trauen

vom Oetinger Verlag

Allie ist nach dem verschwinden ihres Bruders nicht mehr die Selbe und auch ihre Eltern haben sich verändert. Allie kompensiert den Verlust ihres Bruders, in dem sie von jeder Schule fliegt und Nachts die Wände mit Graffiti beschmiert. Irgendwann wissen ihre Eltern nicht mehr weiter und sie stecken sie in ein Internat. Dieses Internat besuchen sehr viele hochbegabte Jugendliche und auch sonst weiß Allie nicht so recht was sie da soll. Außerdem gehen schon einige merkwürdige Dinge in der Schule vor und Allie ist mittendrin.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht so genau, was ich von dem Buch halten soll. Ich habe das Buch von einer Freundin geschenkt bekommen und vorher nicht den Klappentext gelesen. Ich fand der Buchtitel und das Cover ansprechend, um gleich mit dem Buch zu starten.
Ich weiß nicht, aber irgendwie hab ich immer auf was mystisches gewartet, aber es kam nichts. Zum ersten Mal hab ich nicht gewusst worum es in einem Buch geht. Ich wurde nicht enttäuscht, auch wenn es ein ganz normaler Jugendroman ist ohne irgendetwas mystisches oder fantastisches (gemeint ist hier Fantasy) beinhaltete. Es erinnert aber manchmal sehr stark an Harry Potter. Zum Beispiel gibt es in dem Gebäude (man könnte auch Schloss sagen) einen Speisesaal, der von der Beschreibung her schon daran erinnert. Wie von Zauberhand sind die Sachen zum essen angerichtet ohne das die Schüler Personal gesehen haben. Vielleicht dachte ich deshalb oft, da kommt noch etwas mystisches zum Vorschein.

Dieses Buch liest sich gut und flüssig weg. Hier und da sind einige logische Fehler vorhanden oder auch mal etwas sprunghaft, aber im großen und ganze ein tolles Buch. Allerdings muss ich auch sagen, dass nach dem ersten Teil so gar nichts geklärt ist und man somit auf jeden Fall Teil 2 lesen möchte. Ich kann es nicht erwarten. Gut das ich das Buch schon hier hab.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

4 Kommentare

Eingeordnet unter Roman

Drei Wünsche hast du frei; Jackson Pearce

20130422-190503.jpgvon Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-50733-9

Ein sehr schönes Jugendbuch, welches ich an einem Tag durchlesen konnte. Es geht um ein sechzehnjähriges Mädchen namens Viola, die sich sehr unsichtbar fühlt. Sie gehört nach der Trennung von ihrem Freund zu niemandem, und eigentlich will sie auch zu niemandem gehören. Das weiß sie nur nicht. In ihrem Kummer beschwört sie aus Versehen einen sehr miesepretrigen Dschinn, der am liebsten so schnell wie möglich wieder nach Hause möchte. Dazu soll Viola am besten sofort drei Wünsche äußern, Viola möchte ihre Wünsche aber nicht vergeuden und somit ist der Dschinn gezwungen, so lange zu bleiben, bis Viola sich dreimal etwas gewünscht hat.
Irgendwann ändert sich seine Einstellung, aber warum müsst Ihr selber herausfinden.

Ich fand das Buch ganz nett für Zwischendurch. Ist jetzt nichts weltbewegendes, aber die meisten Jugendbücher, die im Teenageralter spielen, laufen nach dem selben Prinzip ab. Ich hab das Buch an einem Tag gelesen, aber eigentlich nicht, weil es so spannend war oder man wissen will was weiter passiert. Es liest sich halt sehr gut weg. Es ist ein gutes Buch, aber so eine richtige Meinung hab ich eigentlich nicht. Vielleicht bin ich da nicht mehr so ganz die Zielgruppe. Wenn man das Buch lesen möchte, sollte man sich aber auch darauf einstellen, dass man mit ziemlich vielen „Yeah’s“ konfrontiert wird. Es wird anstelle eines „Ja’s“ eingesetzt. Zum Ende hin wird es auch weniger. Mich hat das nicht so gestört, aber Euch könnte es zu viel werden, weswegen ich es erwähne. Ansonsten hab ich, glaube ich, genug gesagt. Bildet Euch am besten eine eigene Meinung. Ich hab schon einige Bewertungen gesehen und es ist eigentlich alles dabei.

Bis zum nächsten Buch.
Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

3 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy