Schlagwort-Archive: Hund

Vier Pfoten retten Weihnachten; Petra Schier


vom Weltbild Verlag
ISBN: 978-3-9597-3157-7

Elena hat die Nase voll von Männern. Nach ihrer Scheidung von Titus, der auch gleich ein ganzes Stück von ihrem Geld veruntreut hat, ist ihr Vertrauen erschüttert. Um sich etwas zu sammeln und wieder auf den Boden zu kommen, macht sie bei einer Weihnachtsaktion der Zeitung „Zeitschritte“ mit. Ihrem Bruder gehört die Zeitung und vermittelt sie unter Protest an den Witwer Steffen und seinen beiden Kindern Jan und Sabrina. Gleichzeitig erhält der Weihnachtsmann und das Christkind einen Weihnachtswunsch von Sabrina. Allerdings übersehen beide Weihnachtsboten einen entschiedenen Teil des Weihnachtswunsches.
Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Roman

Körbchen mit Meerblick; Petra Schier


eBook
von MIRA Taschenbuch

Melanie steht fest im Leben und hat einen Job, den sie liebt. Mit knapp 30 Jahren hat sie es zur Chefeinkäuferin in einem renommierten Laden geschafft. Was will sie also mehr im Leben. Sie ist zufrieden. Zumindest denkt sie das. Ihre Welt wird mit einem Anwaltsschreiben gehörig aus der Bahn geworfen. Ihre Großtante ist gestorben und hat sie als Alleinerbin bestimmt. Allerdings gibt es da noch einen kleinen Haken, den ich euch aber an dieser Stelle nicht verraten werde.
Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Körbchen mit Meerblick; Petra Schier

Eingeordnet unter Roman

Kleines Hundeherz sucht großes Glück; Petra Schier


eBook
von MIRA Taschenbuch

Es ist Mitte November. In der Sozialstation fällt für unbestimmte Zeit die Köchin aus. Lidia Rosenbaum beschliesst kurzfristig neben ihrem Vollzeitjob, dort aufzuhelfen. Sie backt und kocht eh mit Begeisterung und die Leute mögen ihren Sachen. Sie stellt sich vor und bekommt ohne zu zögern den Job. In der Sozialstation arbeitet auch Noah Silberberg, der aus schwierigen Familienverhältnissen kommt, sich aber ein gutes Leben aufgebaut hat. Er lässt allerdings wegen seiner Vergangenheit keinen an sich ran. Dieses Unterfangen wird für ihn sehr schwierig, als er Lidia kennenlernt. Es knistert unübersehbar zwischen ihnen. Hat ihre Liebe eine Chance?

Auch der Weihnachtsmann und seine Elfen sind wieder mit von der Partie. Der Weihnachtsmann hat, neben seinen üblichen Verkupplungsaktionen und dem Weihnachtsgeschäft, noch eine Aufgabe vom Christkind bekommen. Er soll den kleinen Hund Amor ein Zuhause beschaffen. Leider ist es nicht so einfach, mal eben so eine geeignete Familie zu finden. Elfe-Sieben hat dann einen grandiosen Plan. Welcher Plan das ist und ob er aufgehen wird, bleibt abzuwarten.
Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter Roman

Vier Pfoten und das Weihnachtsglück; Petra Schier

vom rütten & loening
ISBN:978-3-352-00871-9

Es ist mal wieder so weit. Weihnachten ist nicht
mehr fern und was eignet sich da besser als ein Weihnachtsroman. Einen, den man auch durchaus als Adventskalender lesen könnte, da er 24. Kapitel hat. Aber ich kann euch dazu nur sagen, versucht es ruhig, ich habe das Buch allerdings in einem Rutsch durchgelesen, da ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich war aber nicht die Einzige, der das passiert ist. Den Personen aus der Leserunde ging es ähnlich. Dieses Buch ist spannend, lustig und auch etwas prickelnd.

Ok, seid ihr jetzt neugierig? Gut! Hier mal eine Zusammenfassung worum es überhaupt geht.

Sophie Lamberti ist Fotografin und sie bekommt die Chance, im großen Magazin „Zeitschritte“ eine Adventsfotoserie zu machen. Mit dabei dann ein/e Journalist/in (das klärt sich dann erst später), um die Fotos mit einem Artikel zu begleiten. Oder eben anderes herum, die Fotos begleiten den Artikel. Das könnt ihr auslegen wie ihr wollt. :-) Diese große Neuigkeit musste sie gleich mit ihrer Schwester Tessa teilen, um dann im Anschluss noch schnell einkaufen zu gehen. Beim Einkaufen passieren dann seltsame Dinge, die immer dieselbe Person mit betreffen. Erst wird ihr der Parkplatz „geklaut“, dann stoßen sie mit den Einkaufswagen zusammen und so weiter. Sophie fühlt sich im Recht und lässt dies ihrem Gegenüber auch spüren. Dieser wiederum ist auch nicht gerade ein Engel und genauso stur wie Sophie. Aber das finden die Beiden erste später heraus. Warum sie sich später überhaupt wieder begegnen und warum Sophie ihn einen Großkotz nennt, müsst ihr leider selber herausfinden.

Dieses Buch machte mir wieder super viel Spaß!!! Es ist einfach immer wieder schön, eine Weihnachtsgeschichte von Petra Schier zu lesen.

Ach was ich ja ganz vergessen habe. Natürlich spielen der Weihnachtsmann und ein Hund namens Lulu auch eine große Rolle. Sophie hatte dem Weihnachtsmann in einem nicht mehr ganz nüchternen Zustand einen Wunschzettel geschrieben, vor 10 Jahren. Der Weihnachtsmann will es sich natürlich nicht nehmen lassen, diesen Wunsch zu erfüllen. Wer die Weihnachtsgeschichten von Petra Schier kennt, der weiß, dass es nicht immer alles so glatt läuft, wie der Weihnachtsmann es gerne hätte. Wenn er mal mehr auf seine Frau hören würde, könnte die eine oder andere Katastrophe vielleicht vermieden werden. Allerdings würden es dann die tollen Pärchen zu Weihnachten wohl auch nicht geben. :-)

Also noch einmal. Es ist ein tolles Lesevergnügen, das leider viel zu schnell endet.

Ich wünsche allen viel Spaß beim lesen und schon einmal eine fröhliche Weihnachtszeit (vielleicht auch schon frohe Weihnachten, je nach dem wann ihr das hier lest) ;-)

Alle weiteren Informationen erhaltet ihr auf der Homepage von Petra Schier oder in ihrem Forum.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Roman

Der himmlische Weihnachtshund; Petra Schier

vom rütten & loening
ISBN:978-3-352-00849-8

Mein erster Weihnachtsroman in diesem Jahr und zwar von Petra Schier. Wie bisher alle Bücher, ist auch dieses Zauberhaft. Anders kann man es nicht beschreiben.
Es geht um Michael Sahler, dessen Vater ein sehr großes Futtermittelunternehmen gehört, in dem er Juniorchef ist und Fiona Maier, seiner besten Freundin aus Kindergartentagen und die im Alter von 10 Jahren durch die Versetzung ihres Vaters umziehen und ihren Kindergartenfreund deshalb alleine zurück lassen musste. Um den Schmerz ertragen zu können, hat sie den Kontakt zu Michael abgebrochen. Jetzt ist sie als Tierärztin in ihrer Heimatstadt zurückgekehrt und kümmert sich liebevoll um die kranken Tiere.

Nicht zu vergessen ist auch der Weihnachtsmann und seine Crew. Der Weihnachtsmann findet durch Renovierungsarbeiten in seinem Arbeitszimmer einen Brief eines kleinen Jungen von 10 Jahren, der den Weihnachtsmann bittet dafür zu sorgen, dass seine beste Freundin nicht wegziehen muss und der am liebsten einen Hund zu Weihnachten bekommen möchte, da seine Eltern immer so viel arbeiten müssen. Leider wie gesagt, ging der Brief verloren und so probiert der Weihnachtsmann sein Versehen zu berichtigen und besorgt, wie ihr vielleicht erraten könnt, Michael nach 20 Jahren den ersehnten Hund in Gestalt eines kleinen süßen Labradorwelpen, der später auf den Namen Keks getauft wird, da sie immer am liebsten alle Hundekekse fressen möchte. Der Hund „führt“ Michael auch gleich zu Fiona und so sehen sie sich nach Jahren wieder. Für Michael ist es toll seine alte beste Freundin wiederzusehen, nur Fiona hält sich etwas zurück. Sie hat in den Jahren schon einiges in den Klatschspalten gelesen und traut ihm nicht so recht über den Weg.

Wie die Geschichte weitergeht wird nicht verraten.

Ich liebe Weihnachtsbücher und es ist so toll geschrieben. Besonders schön sind die Gedanken von Keks in dem Buch und der Weihnachtsmann, der dann auch menschlich rüber kommt. Sehr schön. Man kann sich alle Personen im Buch Super vorstellen. Sie werden immer so ausführlich und liebevoll beschrieben, dass man am liebsten dieses Buch verfilmt sehen möchte. Dann ist man gedanklich immer bei der Auswahl der Schauspielerinnen, die vielleicht in Frage kommen könnten. Sehr schönes Buch, auch wenn ich mich wiederhole.

Das Buch hat 24 Kapitel und so könnte man es auch gut als Adventskalenderbuch lesen, wovon ich allerdings abrate, da man das Buch eh nicht mehr aus der Hand legen kann und es manchmal auch nur eine Seite pro Kapitel gibt. Aber schön wäre es trotzdem.

Alle weiteren Informationen erhaltet ihr auf der Homepage von Petra Schier oder in ihrem Forum.

Schönes nachlesen und vielleicht schon Frohe Weihnachten.
Mel :-)

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Kommentare deaktiviert für Der himmlische Weihnachtshund; Petra Schier

Eingeordnet unter Roman