Der natürliche Lauf der Dinge; Charlotte Wood


vom Arctis Verlag
ISBN: 978-3-03880-001-9

Verla und Yolanda finden sich auf einer einsamen Ranch im Outback wieder. Zusammen mit 8 anderen Mädchen wurden sie verschleppt und müssen jetzt körperliche Arbeit verrichten. Außerdem werden Ihnen die Haare geschoren und in altmodische Kittelkleider gesteckt. Alle Mädchen haben eine Gemeinsamkeit und müssen für einen perfiden Plan herhalten.

Das Buch wird abwechseln aus Sicht von Verla oder Yolanda erzählt. Es gibt drei Abschnitte, in denen sich die Mädchen verändern. Mich lässt das Buch etwas ratlos zurück. Ich weiß nicht genau was ich davon halten soll. Der Schreibstil ist toll und man kann sich in die Mädchen auch gut hineinversetzen. Die Figuren sind auch gut ausgearbeitet, nur die Landschaft kommt etwas kurz. Es könnte auch in jedem anderen Land spielen. Das Buch ist unvorhersehbar, allerdings ist der Schluss etwas merkwürdig. Im Grunde gibt es kein Ende, aber es ist auch kein Fortsetzungsroman. Es hört einfach auf. Mich hätte aber schon interessiert, ob die beiden Mädchen Verla und Yolanda recht mit ihrer Vermutung hatten. Aber vielleicht ist es ja auch der Zweck dieses Buches. Wer weiß. Ich bin gespannt auf eure Meinung zu dem Buch, wenn ihr es gelesen habt.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Jugendbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s