Die Traumtaucher; Alesia Fridman

eBook
die-traumtaucherAlexej wurde schon seit seiner Kindheit für den KGB als Spion ausgebildet. Mit seinem 16. Lebensjahr bekommt er eine Spezialausbildung, bei denen nicht wenige Sterbe. Er fügt sich gut ein. Nach diesem Überlebenskampf geht es für Alexej mit falscher Identität in die USA. Dort soll er an einer wichtigen Universität seine Ausbildung fortführen und sich an das amerikanische Leben hineinversetzen, um später in einem Unternehmen Wirtschaftsspionage zu betreiben. Es läuft für ihn soweit auch recht gut. Bis der einzige Freund ihn in Gefahr bringt.

Dieses Buch handelt aber nicht nur von Alexej, dem Spion oder Agenten, es dreht sich auch um die Ureinwohner von Australien. Der Clanoberhaupt Dadaynga hat eine Vision oder Traum. Ein Weißer, dem die Wölfe folgen, wird das Volk der Aborigines retten. Sarah ist dazu auserkoren, diesen Mann zu finden. Wird sie es schaffen? Und wer ist Sarah?

Ein Australien Roman der etwas anderen Art. Ich muss zugeben, ich lese sehr viel, was mit Australien zusammenhängt. Ich möchte unbedingt einmal dorthin. Meistens sind es Liebesromane. Dieser hier nicht. Es geht um einen russischen Agenten, der Amerika infiltrieren soll. Zu der Zeit ging das wohl auch ganz gut. Es ist aber auch sehr erschreckend, wie „einfach“ so etwas ging. Natürlich ist dieser Roman eine Fiktion, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es sich so zugetragen hat. Einige historische Ereignisse stimmen im Buch auch mit der Realität überein, nur hat die Autorin sich eben nur an die Daten gehalten, den Rest aber erfunden. Das heißt, es passierte tatsächlich an einem bestimmten Tag etwas, aber die Person war eine andere.

Man könnte den Roman als leicht erotischen Thriller bezeichnen, aber das trifft es nur halb. Er ist zwar durchaus erotisch, aber nur in dem Sinne, dass alles sehr deutlich beschrieben ist. Zumindest die Gefühle und die Geschlechtsorgane. Aber es stört in dem Buch nicht und fällt auch nicht groß auf. Irgendwie gehört es da sogar rein, ohne als Erotikroman zu gelten.

Ich muss zugeben, mir fiel die Zusammenfassung recht schwer und auch meine Meinung, ist schwierig auf den Punkt zu bringen. Mir hat das Buch sehr viel Spaß gemacht, gerade weil es eben mal etwas anderes war. Der Schreibstil lässt die Geschichte einfach nur dahinfliegen und auch mit den verschiedenen Zeiten hatte ich kein Problem. Die Kapitel haben alle eine bestimmte Überschrift und wenn mal eine andere Person zu Wort kommt, ist das auch sehr deutlich gemacht. Ich konnte das Buch schwer aus der Hand legen und las sogar beim Gehen.

Weitere Informationen könnt ihr auf der Homepage der Autorin finden.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

4 Kommentare

Eingeordnet unter Rezensionen, Roman

4 Antworten zu “Die Traumtaucher; Alesia Fridman

  1. karin

    Huhu Mel,

    bei der Betrachtung „nur“ des Covers kann man auf ganz andere Gedanken kommen..was die Geschichte angeht oder?
    Eher in Richtung Fantasy als Agenten und Spione….
    LG..Karin…

    Gefällt 1 Person

  2. Also irgendwie spricht mich weder das Cover noch deine Zusammenfassung an. Aber irgendwie denke ich, wenn du es nicht mehr aus der Hand legen konntest, dann muss es ja auch gut sein ☺️

    Gefällt 1 Person

    • Ich fand es wirklich gut. Es ist nur anders. Daran sollte man denken, wenn man mit dem Buch beginnt. Es ist auch nicht so schnell gelesen, obwohl man es ständig in der Hand hat. Kannst ja bei nächster Gelegenheit mal reinlesen. Ich bring den Kobo dann mit.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s