Noah will nach Hause; Sharon Guskin

eBook

Noah will nach Hause Sharon Guskinvon ullsteinbuchverlag

Reinkarnationen. Gibt es die wirklich? Dieser fiktive Roman beschäftigt sich genau mit diesem Thema.

Noah ist 4 Jahre alt und ihn plagen täglich Alpträume. Außerdem hat er eine panische Angst vor Wasser. Seine Mutter Janie ist mit ihrem Latein schnell am Ende und als die Kindergartenleiterin das Jugendamt einschalten möchte, beginnt für Mutter und Sohn eine Odyssee von einem Psychiater zum nächsten. Trotzdem wacht Noah jede Nacht auf und will nach Hause. Der Zufall möchte es, dass Janie einen Bericht über Dr. Jerome Anderson liest und sie es als ihre letzte Chance sieht, Noah zu helfen. Dr. Jerome Anderson beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wiedergeburt und untersucht Kleinkinder, die sich an frühere Leben erinnern. Kann man diesem Arzt glauben? Sollte Janie nicht vielleicht doch auf die anderen Psychologen hören? Macht euch selbst ein Bild.

Mich hat das Buch anfangs sehr verwirrt. Mir war nicht klar, wo das ganze hinführen sollte. Am Anfang finden wir Janie in Trinidad auf Urlaub. Es bahnt sich ein Urlaubsflirt mit einem anderen Gast an. Im nächsten Kapitel lernen wir dann Dr. Jerome Anderson kennen, wobei kennen da zu viel gesagt ist. Jetzt wird aus seiner Sicht erzählt, vorher aus Janies Sicht. So wechseln sich die beiden auch ab. Später kommen noch zwei weitere Personen hinzu.

Wenn man sich erst einmal an die Schreibweise und die Personen gewöhnt hat, legt man das Buch nicht mehr aus der Hand. Man möchte unbedingt wissen, was aus Noah wird und ob die Vermutungen von Dr. Anderson richtig sind. Dazwischen steht Janie, die ihrem Sohn helfen möchte, aber dem Doktor nicht wirklich vertraut. Diese Gefühle werden sehr gut dargestellt und ich fühlte mich sehr gut in der Geschichte aufgehoben. Ich hatte immer das Gefühl, ich stehe am Rand und sehe zu. Zwischendurch zog es sich allerdings auch etwas in die Länge. Irgendwie kam ich nicht voran. Später wurde es aber noch richtig spannend. Ein vermisstes Kind lässt eine Familie nicht los. In wie weit ist Noah daran beteiligt. Findet es heraus.

Mich lässt das Buch jetzt nachdenklich zurück. Gibt es Reinkarnation wirklich? Warum werden immer nur gestorbene im gleichen Geschlecht wieder geboren? Werden nur Personen wieder geboren, die unfreiwillig aus dem Leben geschieden sind? Kommen auch weniger geliebte Menschen zurück? Will man das eigentlich? Ihr seht, mich beschäftigt dieses Thema jetzt schon sehr. Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

6 Kommentare

Eingeordnet unter Rezensionen, Roman

6 Antworten zu “Noah will nach Hause; Sharon Guskin

  1. Hey Mel,
    danke für deine tolle Rezi.
    Da bin ich ja beruhigt, denn ich lese es auch gerade und bin momentan noch ziemlich verwirrt, wegen dem Anfang. Hatte es auch erst einmal zur Seite gelegt. Jetzt heisst es einfach: Dran bleiben! 😃
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. karin

    Huhu Mel,

    schwierige Thematik, besonders wenn es sich um Kinder handelt und gerade in diesem Alter.

    Also was ich mit 4 Jahren gemacht habe, weiß ich z.B. überhaupt nicht mehr…..

    LG..Karin..

    Gefällt 1 Person

  3. Ich find die Thematik sehr spannend. Insbesondere wenn ein Buch, dass wie ein Roman erscheint auf subtile Weise den Horizont erweitert und man über nicht Alltägliches, wie eben Reinkanation, zu denken kommt🙂

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s