Blogtour „No Heartbeat before Coffee“ – Tag 3

R.I.P.A.

13718804_1051596621588174_3901201297957167935_n
Am Wochenende startete unsere Blogtour zu „No Heartbeat before Coffee“ von Maria M. Lacroix. Hier könnt ihr meine Rezension dazu lesen.

Am Samstag gab es bei Katjas Bücherwelt ein Interview mit der Autorin und am Sonntag wurde euch die Protagonistin Diana Cunningham bei Anni-Chans fantastische Welt der Bücher näher gebracht. Heute berichte ich euch über die Organisation R.I.P.A. und deren Hintergrund.

Was versteckt sich hinter der Abkürzung R.I.P.A.? Im Grunde ist es ganz einfach. Die Organisation heißt: „Research and Identification of Paranormal Activities“ und wurde vor ca. 10 Jahren gegründet um die Legenden von Vampire, Werwölfe und Hexen, etc. zu untersuchen und ihnen gegebenenfalls Einhalt zu gebieten.

Davor wurden die Legenden und mystische Vorfälle von der Menschheit verdrängt und als Aberglaube abgetan. Als aber eines Tages ein Werwolf einen Menschen vor laufender Kamera verspeiste, konnten die Menschen die Existenz der anderen Wesen nicht länger verleugnen.

In kürzester Zeit wurden Institutionen aus dem Boden gestampft, um sich eben mit diesem Phänomen zu beschäftigen. Von der Bevölkerung wird die Spezialeinheit auch „Ripper“ genannt. Wahrscheinlich einfach, weil man diese Organisation nicht versteht, da sie es immer darauf anlegt, unsichtbar zu sein. Die Institutionen gibt es auch, damit paranormale Wesen und die Menschen gut zusammenleben können. Sie verfolgen nicht jede neue Spezies, nur wenn ein Verbrechen verübt wurde. Allerdings müssen sich vor allem Hexen bei der Organisation melden und werden dann auch überwacht. Über die Werwölfe weiß die R.I.P.A. sehr wenig. Sie haben noch keinen lebend gefangen und schließen von Legenden und Untersuchungen der Vergangenheit auf jetzt. Erst als Diana einen von ihnen kennenlernt, wird ihr so einiges klar. Sie teilt ihre Erfahrungen aber nicht mit ihren Kollegen. Dazu mehr im Buch.

Das Team von R.I.P.A. besteht aus mehreren Abteilungen. Die Hexenabteilung ist unterbesetzt, die genauen Mitarbeiter werden nicht näher bestimmt. Die bedeutende Persönlichkeit in der Werwolfabteilung, zumindest wenn es nach der Person selbst geht, ist Roy Murpers. Er hat gerade eine Spezialwaffe mit Silbernitratlösung entwickelt. Als Wissenschaftler der Werwolfabteilung verlässt er das Gebäude der R.I.P.A. nur, um nach Hause zu gehen. Die Waffen müssen dann die Kämpfer im „Feldeinsatz“ austesten und ob diese wirklich funktioniert, ist nicht ganz klar. Die Vampirabteilung bestand bis vor einigen Monaten aus 2 Kämpfern, Diana und Greg. Außerdem gibt es da noch die Doktorandin Meta. Sie ist eine gute Freundin von Diana. Der Beruf eines Kämpfers, wie Diana eine ist, bringt es mit sich, dass man eher als Single unterwegs ist. Heißt wenig Freunde, meistens nur Kollegen und keine Partnerschaft. Man weiß ja nie, wann ein Einsatz schiefgeht. Die R.I.P.A. wird geleitet von Mac. Er hat Diana vor einigen Jahren das Leben gerettet und nachdem diese keine Ruhe gegeben hatte, nahm er sie unter seine Fittiche und stellte sie später bei R.I.P.A. ein.



Hier seht ihr das Cover und erhaltet weitere Informationen zu dem Buch und dem Verlag, wenn ihr das Bild anklickt.


Auch bei dieser Blogtour könnt ihr etwas gewinnen. Beantwortet mir einfach im Kommentar folgende Frage

Wie würdet ihr es aufnehmen, wenn plötzlich alle paranormalen Wesen auf Erden wandeln würden und es keine Geschichten sind? Würdet ihr euch der R.I.P.A. anschließen oder sie auch verurteilen?

und landet in dem Lostopf für folgendem Gewinn:

  1. Platz
    13782100_1052824214798748_432897780370276388_n1 Printausgabe
  2.  

     

     

     

  3. Platz
    13726837_1052824218132081_397510385187982076_n1 Nosferatu Funko + 1 ebook “No heartbeat before coffee” im Wunschformat
  4.  

     

     

  5. Platz
    1 Pentagramm Kette + 1 ebook “No heartbeat before coffee” im Wunschformat

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Ausgelost wird unter allen kommentierenden Bewerbern der gesamten Blogrtour. Am 29.07.2016 werden die Gewinner bekannt gegeben. Ihr habt also noch den gesamten 28.07.2016 Zeit, die anderen Beiträge nachzulesen und zu kommentieren.

Hier die teilnehmenden Blogs in der Übersicht:

  • Tag 1 – 23.07.2016: Interview mit der Autorin Maria M. Lacroix bei Katja von Katjas Bücherwelt
  • Tag 2 – 24.07.2016: Die Protagonistin Diana Cunningham wird bei Anna-Lena von Anni-Chans fantastische Welt der Bücher vorgestellt
  • Tag 3 – 25.07.2016: Ich stelle euch die Organisation R.I.P.A. vor
  • Tag 4 – 26.07.2016: Dani von Lesemonsterchens Buchstabenzauber erklärt euch das Rudelverhalten
  • Tag 5 – 27.07.2016: Welche paranomale Wesen in dem Buch vorkommen und wie die Welt von Diana Cunningham so aussieht, stellt euch Manja von Manjas Buchregal vor.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

50 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Blogtour, Gewinnspiel

50 Antworten zu “Blogtour „No Heartbeat before Coffee“ – Tag 3

  1. Anni Oettershagen

    Hallo,
    danke für den klasse Beitrag. Ich würde mich auf jeden Fall R.I.P.A. anschließen. Die Hexenabteilung ist eh unterbesetzt🙂. Das wäre genau das richtige für mich. Super interessant.
    LG
    Anni

    Gefällt 1 Person

  2. karin

    Hallo und guten Tag,

    Hilfe schon im ersten Moment ein Schock. Der nette Nachbar bei dem ich mir gerne mal etwas Zucker geliehen habe outet sich plötzlich als Vampire und versucht es bei mir mit der Gegenleistung ….ein Tässchen Blut…bitte..bitte oder Biss.

    Deshalb denke ich ist…R.I.P.A. durchaus ein sinnvoller Verein und da würde ich mich schon gerne mit einbringen….

    LG..Karin…

    Gefällt 1 Person

  3. Jenny Siebentaler

    kommt drauf an ob diese alle Böse sind oder nicht?! denn generell würde ich nicht gegen alle kämpfen wollen und mich daher auch nicht unbedingt der RIPA anschließen wollen-wer weis vielleicht kann man da ja auch Freundschaften oder ähnliches schließen ……
    LG Jenny
    jspatchoulyy@gmail.com

    Gefällt 1 Person

  4. Melanie Siedentop

    Hallo!
    Ja,das wäre wahrscheinlich am Sinnvollsten. 😃
    Liebe Grüße, Melanie

    Gefällt 1 Person

  5. Tina Sack

    Hallo,

    ich würde mich sofort R.I.P.A. anschließen🙂
    Klingt nach einer guten Gruppe, die für Recht und Ordnung sorgt… ich würde mich glatt bei der Vampirabteilung wohlfühlen.

    LG Tina

    Gefällt 1 Person

  6. Oh, das ist eine gute Frage! Wahrscheinlich wäre es einfacher, die anderen zu verurteilen, aber fair wäre es nicht! Ich denke, ich würde mich auch anschließen, um für Gerechtigkeit zu sorgen! LG Verena

    Gefällt 1 Person

  7. Daniela Schiebeck

    Ich würde den fremden Wesen auf jedenfall erst einmal offen und freundlich gegenüberstehen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Gefällt 1 Person

  8. Izzy

    Hallo erstmal,

    Das ist schon ein Klasse und informativer Beitrag hier und mit deiner Frage bringst du mich schwer zum überlegen. Ich, als Fantasyfan fände es schon überkrass, wenn die ganzen Wesen auf der Erde umher wandeln würde. Die Frage besteht halt, ob alle Wesen bösartig sind, dann würde ich mich der R.I.P.A. definitiv anschließen.
    Ein bisschen erinnert mich das ja auch an die Men in Black. Wenn die Strukturen wie da sind, würde ich mich definitiv auch anschließen wollen.
    Wie du siehst, habe ich eine Tendenz aber noch keine endgültige Entscheidung.

    Ganz liebe Grüße
    Izzy

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Izzy,
      Danke.
      Ich denke nicht, dass alle Wesen böse sind. Es sind ja auch nicht alle Menschen gut. Wobei bei Vampiren bin ich mir sicher, dass es da keine guten gibt.
      Ich glaube, Men in Black trifft es weitestgehend ganz gut.
      Lg Mel

      Gefällt mir

  9. Bücherfarben

    Hallo,

    danke für diesen sehr informativen Beitrag. Es war sehr interessant die R.I.P.A. kennenzulernen und so ist es auch einfacher die Frage zu beantworten.

    Um ehrlich zu sein weiß ich nicht wie ich reagieren würde wenn auf einmal paranormale Wesen unter uns weilen würden und ich denke es ist situationsabhängig wie man da drauf reagieren würde.

    Bevor ich mich der R.I.P.A. anschließen würde, würde ich Bedingungen an diese Stellen, Regelwerke ausarbeiten bezüglich des Zusammenlebens, denn was ist wenn nicht alle Böse sind und wir den guten dann Schaden zufügen? Deshalb, erst wenn meine Bedingungen erfüllt werden, würde ich mir der R.I.P.A. anschließen aber ansonsten nicht.

    Benny.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Benny,
      Ich bin mir nicht sicher, ob Mac da auf deine Forderungen eingehen wird. Aber versuchen würde ich es schon mal. Ich denke aber, dass es aber eh schon ein Regelwerk gibt. Auch die paranormalen Wesen haben ja Rechte.
      Lg Mel

      Gefällt mir

  10. Hey Kristie,
    Klar, müssen neue Grundregeln her. Aber was ist, wenn alle sich nicht daran halten. Bei den Menschen gibt es die Polizei, bei den paranormalen Wesen gibt es keinen außer die R. I. P. A. Es heißt ja nicht, dass alle dann als böse eingestuft werden.
    Lg Mel

    Gefällt mir

  11. Guten morgen. Ich würde mich anschließen. Wer würde nicht alles über Werwölfe und Vampire wissen wollen ?
    LG julia

    Gefällt 1 Person

  12. Sunny

    Guten Morgen
    Ja na klar würde ich mich dem R.I.P.A. anschließen, wobei ich warscheinlich eher in die Forschung möchte um mehr herauszufinden🙂 Und natürlich im Hintergrund agieren, damit nur die bösen bestraft werden😉
    LG

    Gefällt 1 Person

  13. Hallo,

    ich würde es total cool finden. Und ich würde mich auch RIPA anschließen den jagt ja nicht nur die „schwarzen Schafe“ sondern setzt sich auch für ein friedliches miteinander ein.

    Lg Bonnie

    Gefällt 1 Person

  14. Tja, anschließen würde ich mich wohl nicht – ich mag Werwölfe und so, aber auf Distanz. Ich sähe mich da eher in der Rolle des Unterstützers.
    So mehr „ally“ also.

    Gefällt 1 Person

  15. Hallöchen!😀

    Toller Beitrag und richtig interessant und ich muss gestehen, ich würde mich der R.I.P.A. anschliessen um genauere Hintergründe aufzuklären, denn nicht jedes paranormale Wesen muss böse sein und deshalb finde ich es auch wichtig.

    Liebe Grüßle Susanne

    Gefällt 1 Person

  16. Hi!🙂
    Ohh, ich würde das total feiern! ich bin ja ohnehin ein totaler Urban-Fantasy-Fan und wenn plötzlich alles real ist, wäre das wie ein echt krass. ich würde mich wahrscheinlich auch der R.I.P.A anschließen. Diese Organisation klingt echt cool! Dann am liebsten in der Werwolf- oder Vampirabteilung😀
    Schöner Beitrag, macht total Lust auf das Buch❤
    Liebe Grüße
    Nala

    Gefällt 1 Person

  17. Ri Ca

    Hallo,
    Ich wäre wahrscheinlich im ersten Moment geschockt. Würde mich später aber definitiv der R.I.P.A anschließen und ordentlich mitmischen😀
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  18. Hi,

    toller und informativer Beitrag!

    Ich weiß nicht so recht. Obwohl ich solche Geschichten ziemlich gerne lese und oft solche Wesen bei mir große Sympathie haben, ist es dann doch etwas anderes, wenn sie aufeinmal nicht nur fiktiv sind sondern real! Ich würde ihnen auf jeden Fall eine Chance geben, ob es jetzt speziell als Mitglied von R.I.P.A. wäre, keine Ahnung! Aber auf jeden Fall würde ich nicht gegen diese Wesen arbeiten!

    Lg
    Gaby

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Gaby,
      Danke!
      Erst einmal alles auf sich zukommen zu lassen, ist ja nicht das schlechteste. Solange man aber allen eine Chance gibt, ist das doch super. Solche Leute sind auch wichtig. Es muss ja nicht immer gekämpft werden. Danke für deine Antwort.
      Lg Mel

      Gefällt mir

  19. Hallo🙂

    Ich wäre erstmal schockiert und hoffte das das doch so freundliche Wesen sind, wie bisher überall in Geschichten.
    Wahrscheinlich würde ich mich R.I.P.A anschließen.

    Alles Liebe
    Nadine

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Nadine,
      Ich bin mir nicht so sicher, ob alle Wesen in dem Buch nett sind. Es sind halt keine glitzernden Vampire sondern schon die echt gruseligen. Aber vielleicht empfinde ich das auch nur so. grins
      Lg Mel

      Gefällt mir

  20. Kristie

    Ich mag keine Organisationen deshalb würde Ich mich wohl nicht der R.I.P.A anschließen.
    Ich wäre aber auf jedenfall der ganzen Sache aufgeschlossen und wäre auf jedenfall dafür alles zutun um Regeln für ein zivilisiertes Zusammenleben zu finden.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Kristie,
      ich hab den anderen Kommentar jetzt gelöscht. Ich fand den jetzt aber nicht so schlimm.
      Regeln sind immer wichtig. Daher wurde die R.I.P.A. ja gegründet. Aber es müssen auch nicht alle alles gut finden. Von daher, danke für deine Antwort.
      Lg Mel

      Gefällt mir

  21. Kristie

    Würdest du den Kommentar bitte löschen? Hab mich da echt doof ausgedrückt

    Gefällt mir

  22. Guten Morgen🙂

    Vielen Dank für deinen Beitrag.
    Ich würde mich der Organisations R.I.P.A. wohl anschließen🙂
    Vermute ich einfach mal…

    Liebe Grüße
    Charleen

    Gefällt 1 Person

  23. Hallo🙂

    Ich denke es wäre zunächst echt beängstigend, aber bei RIPA etwas unternehmen und evtl. Helfen zu können gibt einem dann ein sichereres Gefühl. Also ja! Ich wäre dabei🙂

    Liebe grüsse claudi

    Gefällt 1 Person

  24. Hallöchen,
    also wenn paranormale Wesen plötzlich unter uns wandeln wäre ich schon ganz froh, wenn sich jemand darum kümmert, sie in Zaum zu halten. Ich würde mich daher der RIPA eher anschließen als sie zu verurteilen. Denn bei magischen Kreaturen kann man ja davon ausgehen, dass es die normale Polizei nicht gerade schaffen würde, mit dem Problem fertig zu werden.
    Liebe Grüße
    Jana

    Gefällt 1 Person

  25. hey🙂
    Danke für deine tollen Beitrag.
    Naja, wenn paranormale Wesen plötzlich unter uns wandeln würden, wäre ich schon ängstlich und panisch aber zu wissen, dass sich jemand um sie kümmert, würde mich schon beruhigen. Ich würde mich auch eher dem R.I.P.A.- Team anschließen, da ich es doch besser finde mit zu helfen, anstatt zu verurteilen.
    Liebe grüße Shuting🙂

    Gefällt 1 Person

  26. Tiffi2000

    Hallo,

    ich fände es auf jeden Fall sehr interessant, wenn plötzlich verschieden Wesen auf der Erde wären, ich hätte wahrscheinlich aber auch ein bisschen Angst… R.I.P.A. würde mich auf jeden Fall interessieren und ich könnte es mir vorstellen Teil des Teams zu sein😉

    LG

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s