Positiv gedacht 28/2016


gefreut: Darüber, dass mein Mann immer an mich denkt und sehr viel Verständnis hat, wenn ich so viel am Tag esse. Er macht mir dann auch zu unmöglichen Zeiten etwas zum Essen. *verliebt*

gelacht: Beim CraftDate mit den Mädels. Schon komisch, dass keine Männer basteln. *grins*

geschafft: Einen Schal fertig zu sticken, den ich jetzt um die 6 Jahre auf der Nadel hatte. Oh man, bin ich schnell.

gefunden: In der letzten Woche hatte ich immer wieder einige Beiträge reblogged. Wie hat euch das gefallen? Soll ich das weiter machen? Mal davon abgesehen, gibt es auch einen weiteren Bericht aus Japan von der lieben Frau Tonari. Viel Spaß beim Lesen.

gegönnt: Nichts. Wenn man von Mittagessen und dem CraftDate im Café abzieht.

gekriegt: Marmelade von einer Freundin. Ich bin sehr gespannt, wie die schmeckt. DANKE!!!

gesehen: Mila Superstar, Bones

gelesen: Vollendet – Der Aufstand“ von Neal Shustermann (da komme ich nur nicht so recht weiter, weil ich das nur Abends Zuhause lese. Ich bin einfach im Moment zu müde.)

geschmeckt: ganz tolle Sachen. Zum Beispiel Makrele mit Gemüse und Salbeibutter. 


gehört: „Der Name des Windes“ von Patrick Rothfuss

gelernt: Ich kann zwar mehrere Bücher gleichzeitig lesen und auch in der Handlung nicht durcheinander kommen, aber das Rezensieren fällt mir dann sehr schwer. Ich muss noch etwas mehr über die gelesenen Bücher nachdenken.

geplant: Dies und Das. Eigentlich hab ich ja noch eine Überraschung für euch, aber irgendwie komme ich nicht so recht zum Schreiben.


Ich freue mich, wenn Ihr zahlreich mitmacht. Einfach die Kopiervorlage bei Mella trampelpfade.com kopieren, im eigenen Blog oder im Kommentarfeld zur aktuellen Woche einfügen und ausfüllen. Hinterlasst doch unter meinem Beitrag einfach einen kleinen Kommentar, damit wir euch auch besuchen können. Mella hat übrigens ihr „Positiv gedacht“ etwas abgewandelt. Ich kann damit noch nicht viel anfangen, daher bleibe ich beim alten, aber vielleicht hat ja ein Anderer Lust da mitzumachen. Ihre neue Kategorie heißt „Positiv gelebt“.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

10 Kommentare

Eingeordnet unter Positiv gedacht, Positiv gedacht 2016

10 Antworten zu “Positiv gedacht 28/2016

  1. karin

    Hallo und guten Tag,

    gefreut: mein Jüngster , ist aus London wieder da.
    gelacht: über seine Erzählungen
    geschafft: —
    gefunden: verlorene Socken..hurra
    gegönnt: —
    gekriegt: Tee und Schlüsselanhänger aus London
    gesehen: ganz wenig TV geschaut.
    gelesen: Tribes 2–Die Wildnis von Dirk Koeppe
    geschmeckt: dies und das
    gehört: —-
    gelernt: eine Person weniger und schon ist es ruhiger
    geplant: Für Oma und Opa eine Überraschungen

    Allen einen schönen Sonntag..LG..Karin…

    Gefällt 1 Person

  2. karin

    Huhu Mel,

    kleiner Nachtrag zum Japan -Bericht …ist mir persönlich zu speziell ..sorry..aber mit dem Eintrittspreis von 550 Yen kann ich persönlich nicht wirklich etwas anfangen, da ich noch nie dagewesen bin und dadurch so überhaupt keine Preisvorstellung habe.

    LG..Karin..

    Gefällt 1 Person

    • Hey Karin,
      Schade, dass er nicht zum Reisen anregt. Ich fand den jetzt toll, vielleicht einfach, weil ich auch da war.
      550 Yen sind um die 5 €.
      Lg Mel

      Gefällt mir

      • karin

        Huhu Mel,

        ja das wird es wohl sein…dieser Aha-Effekt…weil man schon da war…augenzwickern…

        Na ja, 5 Euro Eintritt ist jetzt wirklich nicht teuer, zumindest für unsere Verhältnisse ….

        Gefällt 1 Person

      • Japan ist halt kein billigland. Die Preise sind eher wie in Deutschland / Hamburg. Etwas teurer halt aber auch nicht so viel, wie viele befürchtet hatten. Auf jeden Fall kann man da gut und günstig essen.

        Gefällt mir

  3. Pingback: Positiv gedacht 28/2016 | Lesbar und Texterei von Texthase Online

  4. karin

    Huhu Mel,

    mein Sohn fand, London einfach erst einmal teuer. Sie haben als Klasse in einem Hostel übernachtet zumindest mit Frühstück.

    Sonst Selbstverpflegung….London Eye…35 Pfund..ist schon heftig für Riesenradfahren, trotzdem stehen, die Leute da Schlange und rote Ampel braucht man nicht beachten…..

    LG..Karin..

    Gefällt mir

    • Ja, das kann ich verstehen. Ich finde London auch teuer! Ja, die Sehenswürdigkeiten sind auch echt teuer. Wir hatten vieles nicht besucht, weil wir das Geld nicht ausgeben wollten. Das mit den Ampel ist mir neu. Wir sind immer stehen geblieben bei rot.

      Gefällt mir

      • karin

        Hihi….er hat erzählt keiner bleibt bei einer roten Ampel stehen und im Laufe der Woche ..er und seine Kumpels dann auch nicht mehr… jetzt müsse er sich erst einmal umgewöhnen…augenzwickern…

        Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s