Ich hätte da mal 4 Fragen – #13

Ich-hätt-da-mal-vier-Fragen

Jetzt habe ich letzte Woche zu dem Thema eine Umfrage gestartet, weil ich einfach mal wissen wollte, was meine Leser überhaupt von der ganzen Aktion denken. Der Hintergrund war, dass ich mich selbst damit so unter Druck setzte, wenn ich die Fragen nicht vorher beantworten kann und somit den Beitrag planen kann, sondern eben immer gleich alles veröffentliche. Die Umfrage zeigte, dass ihr (ok, 11 Leute haben sich beteiligt) durchaus daran Interesse habt und es auch gerne an dem Donnerstag behalten wollt. Allerdings kann ich euch nicht garantieren, dass ich es immer schaffe gleich morgens um 10 Uhr oder so die Fragen zu posten.

Jetzt hat sich aber auch herausgestellt, dass Sunny ausgepowert ist und jetzt erst einmal Sommerpause macht. Ich hätte mir also gar nicht so einen Stress machen müssen. Jetzt gibt es erst einmal die Fragen der letzten Woche. Vielleicht werde ich die nächste Woche dann auch noch die Fragen der vorherigen Wochen beantworten. Ich habe ja jetzt ungefähr 3 Wochen oder so verpasst. Was haltet ihr von dem Vorschlag?

So hier jetzt erst einmal die Fragen der letzten Woche.

  1. Wo hast du das Silvester zum Millennium gefeiert und was habt ihr gemacht?
    Oh, das ist leicht. Wir (mein Freund, sein bester Freund und dessen Freundin) waren in Amsterdam. Wir parkten recht weit weg und musste ein gutes Stück zu Fuß gehen. Dann war es soooo voll, dass die Freundin von dem Freund nicht richtig sehen konnte. Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube, wir hatten die beiden hinterher irgendwie verloren. Die Stimmung zwischen uns Pärchen war nicht so toll und auch die ganze Veranstaltung nicht so gelungen. Trotzdem erinnere ich mich noch genau an dieses Ereignis, oder zumindest an die wichtigen Sachen. grins
  2. Erinnerst du dich an deine allererste Schallplatte?
    An meine aller erste Schallplatte erinnere ich mich nicht mehr, aber ich weiß, dass ich früher immer sehr gerne welche gehört hatte. Mein Vater hatte immer sehr viele und wenn ich alleine war, legte ich welche auf. Natürlich kaufte ich auch einige Schallplatten für mich, die jetzt irgendwo im Keller liegen, da die Plattenspieler einfach zu teuer geworden sind. Am liebsten würde ich die gerne ausgraben und mal wieder anhören.
  3. Krame ein altes Klassenfoto heraus und sage ehrlich; kannst du noch alle Personen darauf benennen?
    Diese Frage kann ich nicht beantworten, weil ich einfach keine Bilder mehr aus meiner Kindheit habe. Mein Vater hat noch welche in Kartons im Keller, aber da komme ich nicht so leicht ran. Leider.
  4. Beschreibe dein erstes Lieblingskleidungsstück, oder hast du gar eine Fotografie davon?
    Ich glaube, ich besaß nie ein Lieblingskleidungsstück. Fotos gibt es ja nicht, wie oben schon beschrieben. Allerdings waren alle meine Kleidungsstücke ungefähr 3 Nummern zu groß und ich in denen immer versunken.

So das war es dann von mir zu den Fragen. Vielleicht habt ihr ja auch Lust mitzumachen.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

11 Kommentare

Eingeordnet unter Ich hätte da mal vier Fragen

11 Antworten zu “Ich hätte da mal 4 Fragen – #13

  1. karin

    Hallo und guten Tag,

    Antwort : O.K. klar zu Hause damals noch mit Baby/Kleinkind
    Antwort: Sorry Plattenspieler habe ich nie besessen, aber dann mein Freund…der hatte den goldenen Reiter …mit einem Sprung in der Platte so das …der goldene Reiter..quasi in einer Endlosschleife lief…man war das nervig…augenrollen
    Antwort: ja, habe ich auch noch irgendwo, aber die Leute in meiner Klasse waren ohnehin ziemlich abgehoben…
    Zur Einschulung ein Tweet-Kostüm von meiner Mama geschneidert .in rot, ich fand es obercool damals.

    Hihi…LG..Karin…

    Gefällt 1 Person

    • Hey Karin,

      Danke für deine Antworten. Bei Schallplatten ließ es sich ja schwer vermeiden, Kratzer in die zu machen. Aber gerade das rauschen dieser war doch immer besonders toll. Auch, dass man nicht einfach weitermachen konnte, fand ich lustig.

      Ein Kostüm zur Einschulung war bestimmt ein Highlight. Ich weiß gar nicht mehr, was ich zur Einschulung anhatte. Wahrscheinlich ein Kleid.

      Lg Mel

      Gefällt mir

  2. Hallo Mel,

    ich versuche dich gerade vor mein geistiges Auge zu bekommen in zu großen Klamotten 😉 klappt definitiv nicht. Hier steht zum Glück noch ein funktionstüchtiger Plattenspieler. Ab und an muss ich etwas darauf hören, denn manche Songs gewinnen von dem leichten Gekratze noch an Atmosphäre, das mag ich ♥.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    • Hey Sandra,

      Ja, das ist schwer vorstellbar, da geb ich dir recht.

      Ich liebe den Sound von Platten auch. Das leichte Gekratze muss einfach sein. Ich vermisse meinen Plattenspieler auch sehr. Ich hatte zB die Single von Jürgen von der Lippe. Irgendetwas mit wenn ich morgens aufstehe. Heil schafft er es nicht durch den Morgen.

      Lg Mel

      Gefällt mir

  3. ♪ Guten Morgen liebe Sorgen ♪
    „Wir schwingen unser linkes Bein behende aus dem Bett –
    Der Bettvorleger gibt uns Schwung bis direkt vor’s Klosett!
    Und wo wir schonmal da sind, da bleib’n wir auch hier –
    Uh, fertig – wo ist das Papier?“ 😉 Meinste das?

    Gefällt 1 Person

  4. Ich bin sooooo froh, dass die Plattenspielerzeit vorbei ist! Jede halbe Stunde aufstehen, Scheibe umdrehen, die Kardinalfrage: spielst du feucht ab? (dann leihe ich dir meine Platte nicht), trotzdem Ärger mit Kratzer, Wachsflecken, sonstigen Schlieren und kaputte Saphire!!!! Mein Jüngster hat mit 2 Jahren unseren Plattenspieler kaputt gemacht – Recht hat er gehabt. Vor 22 Jahren!
    LG
    Sabiene

    Gefällt 1 Person

    • Hey Sabiene,

      ja, so kann man das auch sehen. Das mit der Kardinalfrage versteh ich nicht. Ich bin ja in einer Zeit aufgewachsen, in dem eigentlich die Kassette in war und der Plattenspieler nur so obligatorisch da war. CDs gab es da auch schon. Daher hatten wir solche wie von dir beschriebenen Probleme nicht. Es gab aber sehr viel mehr Flair, wenn Platten liefen und nicht die CD. Ich glaube, das ist einfach eine Geschmacksfrage. Ich mochte Platten und mich störte das Aufstehen nach einer halben Stunde auch nicht. Die Kratzer waren ja gerade das lustige an der Sachen. Es rauschte dann immer alles so schön. Nur wenn die Platte einen Sprung hatte und immer wieder die selbe Stelle spielen musste, war das etwas nervig.

      Lg Mel

      Gefällt mir

  5. Ich kann mich noch daran erinnern, dass mein Opa einen Schrank mit ganzen Ordnern voller Single-Platten hatte und ich die Platten stundenlang hätte anschauen können 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s