Vom Tod geliebt (2); Amanda Frost

eBook
VomTodgeliebtAlexander entgeht beim Absturz mit seinem Kampfjet nur knapp dem Tod, nur um dann festzustellen, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist. Was soll er in seiner Situation nur tun? Er kann doch seine Tochter nicht einfach so alleine lassen. Die beste Freundin von seiner Schwester hat eine Idee. Nur lässt sich das umsetzten bevor alles zu spät ist?

Der zweite Teil der Tod-Serie von Amanda Frost, kann man gut auch ohne den ersten Teil lesen. Ich würde aber davon abraten, da man im ersten Teil viel erfährt, was auch für diesen Teil wichtig ist. Außerdem weiß man dann auch gleich, wer Lilly und Sebastian sind und warum Thanatos keine Lust mehr hat, der Gott des Todes zu sein. Immer muss er zwischen den Stühlen von Gott und Luzifer sitzen. Es gibt also ein Wiedersehen mit allen Leuten aus dem ersten Teil.

Obwohl es das zweite Buch dieser Serie ist, ist die Handlung doch eine Andere. Amanda Frost überrascht mit neuen Elementen und neuen Ideen, ohne zu sehr von der Grundstory abzuweichen. Findet also heraus, was mit Alexander passiert. Kann er dem Tod entkommen? Oder muss er seine Tochter alleine lassen? Ich jedenfalls freue mich schon auf Band 3. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr und bin gespannt, was uns im dritten Teil alles so erwarten wird.

Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Homepage der Autorin.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fantasy, Geister

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s