Ich hätte da mal 4 Fragen – #10

Ich-hätt-da-mal-vier-Fragen

Es ist ja jetzt schon eine kleine Tradition geworden. Donnerstags ist Fragetag. grins Auch heute wieder beantworte ich die Fragen von Sunny. Wie immer könnt ihr auch gerne die Fragen aufnehmen und mitmachen. Wenn ihr keinen eigenen Blog habt, oder das da nicht so hineinpasst, dann hinterlasst einfach einen Kommentar bei mir oder Sunny. Sunny sammelt die Beiträge ja im Grunde von uns allen, die mitmachen.

So hier dann die Antworten:

  1. Könnt ihr euch gut von Sachen trennen? Wie macht ihr das?
    Nein, überhaupt nicht. Ich sammle alles und schmeiße nichts weg. Das ist wirklich schrecklich. Wer weiß wann man das wieder gebrauchen kann. Da ich aber in einer sehr kleinen Wohnung wohne, bleibt es leider nicht aus, sich auch mal von etwas zu trennen. Aber gerne mache ich das nicht. Wenn ich dann mal aussortiere, dann brauche ich dafür auch wirklich mehrere Stunden (vielleicht sollte ich hier lieber Tage sagen zwinker)
  2. Dem Onlineeinkauf und großen Shoppingcentern fallen immer mehr kleine Geschäfte zum Opfer. Gibt es bei dir noch Metzger, Bäcker, Schneider, Buchladen usw, oder sind sie schon alle verschwunden?
    Zu aller erst, ich wohne in einer Großstadt. Auch früher gab es solche kleinen Läden eher selten. In unserer Gegend gibt es aber einen der besten Bäcker in Hamburg und der ist soooo gut, dass wir unser Brot nur noch dort kaufen. Den Metzger und einen Fischladen hingegen vermissen wir schon sehr. Wie ja die meisten wissen, kocht mein Mann super gut und viel. Leider bekommt er nicht immer das was er sucht. Allerdings kaufen wir solche Sachen auch nicht online. In andere Hinsicht, wie Gewürze oder Chilis oder was weiß ich, ist das Onlineangebot aber deutlich besser, als wenn ich alles bei mir um die Ecke besorgen. Bestimmte Chili-Sorten gibt es bei uns einfach nicht zu kaufen. Buchläden und Schneider gibt es noch, aber gerade den Schneider brauchen wir nicht so richtig. Da ich fast nur noch eBooks und Indies lese, nutze ich den Buchladen auch eher selten. Gestern war da eine Ausnahme unschuldig in die Luft schaut. Also ihr seht, nicht alles ist verschwunden und auch der Onlinehandel ist nicht per se schlecht.
  3. Wie informierst du dich über die Nachrichten und das Geschehen in der Welt?
    Wenn ich jetzt „gar nicht“ sage, bekomme ich bestimmt ärger, oder? Aber so ganz ohne geht es ja auch nicht. Meistens schaue ich mich im Internet um. Wenn ich eh schon meine Mails gecheckt habe, kann ich auch mal eben die wichtigsten Nachrichten der Welt lesen. Außerdem habe ich verschiedene Apps auf mein Telefon, die mich über die Nachrichten der Welt informieren. So ganz dumm laufe ich also nicht durch die Gegend.
  4. Magische Zahlen, Aberglaube und Omen, kannst du damit etwas anfangen und falls ja, wie kann ich mir das vorstellen?
    Ok, diese Frage finde ich jetzt eher schwierig. Ich bin bei so etwas immer sehr zwiegespalten. Ich finde solche Sachen spannend, kenne mich aber null damit aus. Aber verzichten möchte ich darauf auch nicht so richtig. Meistens bin ich zu sehr Naturwissenschaftler, als dass es mich groß beeinflussen kann. Versteht ihr was ich sagen will? Ich finde das gerade nicht so leicht in Worte zu fassen. hmpf

So die Fragen waren (bis auf die Letzte) recht schnell zu beantworten. Ich freue mich über eure Kommentare und wünsche Euch (falls ihr in Süddeutschland wohnt) einen schönen Feiertag ansonsten einen schönen Arbeitstag. In Hamburg scheint endlich mal die Sonne und dann macht es immer doppelt so viel Spaß überhaupt unterwegs zu sein. Außerdem ist es wärmer.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

12 Kommentare

Eingeordnet unter Ich hätte da mal vier Fragen

12 Antworten zu “Ich hätte da mal 4 Fragen – #10

  1. karin

    Hallo und guten Tag,

    interessante Fragen und deshalb versuche ich mich gerne auch an Antworten.

    zu 1. leider eher nicht, aber wir haben Keller und Dachboden..augenzwickern…

    zu 2. nun ich wohne in einer eher ländlichen Gegend , aber mit guter Infastruktur..ja Buchladen, deshalb sehe ich manche Aufrufsaktionen Bloggerwelt auch eher kritisch …O.K. 25 Euro sind verlockend, aber genau das vertreibt die kleinern Buchläden. Wir haben zweimal in der Woche Markt auch mit einem Fischstand und örtlichen Bauern. Auch Metzger sind immer noch gut vertreten, trotz mancher Verordnung.
    Direkt beim Bauern einfachen geht auch…Kartoffeln und den Salat sucht man sich z.B. selber aus..
    Schneider und Schuhmacher gibt es auch noch!

    Nur beim Bäckerhandwerk ist mittlerweile eher die Großbäckerei …Filialekette Trumpf. Nur ein Bäcker backt noch selber und sein Laden ist deshalb auch wie auch einer anderen Zeit…

    zu 3. ZDF -Nachrichten und Internet

    zu 4. O.K. bei dem Freitag dem 13. bin ich immer sehr vorsichtig..augenzwickern…

    Allen einen schönen Tag..LG..Karin…

    Gefällt 1 Person

    • Hey Karin,
      Wenn man auf dem Land wohnt, sind solche Strukturen etwas besser zu finden. Ich schaffe es fast nie auf einen Markt, weil die immer sind, wenn ich arbeiten muss. Jetzt haben wir einen entdeckt, der Samstags von 10 – 13 Uhr oder so auf hat. Das bekommen wir schon hin, nur bekomme ich da auch nicht alles. Wie Rippchen zum Beispiel. Man muss dann schon sehr suchen und wird dann doch nicht fündig. Wenn wir bestimmte Sachen vorbestellen, geht es besser. Fisch bekommt man zwar, aber auch nur eine geringe Auswahl. Möchte man mal etwas wie Makrele haben, die nicht geräuchert ist (in Hamburg üblich), wird es fast unmöglich.

      Freut mich aber, dass es bei dir anders ist.

      Dir einen schönen Feiertag!!!
      Lg Mel

      Gefällt mir

      • karin

        Hallo Mel,

        ja das Landleben hat nicht nur Nachteile wegen weniger Nachtleben usw. dafür ist dann Stadt wohl eher angesagt.

        Essensmäßig auch durch Einkauf beim Bauern..ist es da eindeutig aber besser

        LG..Karin..

        Gefällt 1 Person

  2. Das Sterben der kleinen Läden ist nicht nur in den großen Städten schlimm, auch bei uns „auf dem Land“ – schuld sind oft die Inhaber der Geschäfte, die meinen, sie könnten noch Mieten erzielen, wie vor 20 Jahren. Und den Niedergang der Bäckereien finde ich ganz schrecklich, den die modernen Schnellbackketten liefern wirklich eine minderwertige Ware.
    LG
    Sabienes

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das mit den Bäckereien kann ich sehr gut verstehen. Wir haben das Glück einen super Bäcker zu haben und wir haben sogar in der Nähe noch einen Konditor, der die besten Kuchen macht, die ich kenne. Darüber bin ich super froh. Der macht auch unsere Hochzeitstorte.

      Lg Mel

      Gefällt mir

  3. Hi Mel,

    ja, wir müssen uns unbedingt treffen! Dann können wir uns auch über Lieblingsläden austauschen…:-) Unsere kleine, super tolle Konditorei hatte ich bei meiner Auflistung doch glatt vergessen! Und der Elektroladen ist auf der Grindel, da kommst du ja auch leicht mal hin!
    Ich mache grade meinen Garten „sitzbar“, und hoffe, dass er ab nächste Woche vorzeigbar ist…Dann freue ich mich auf ein Käffchen mit dir, falls du Lust hast hierhin zu kommen. Vorführung meines kreativen Chaos inbegriffen 🙂

    Schönes Wochenende und
    LG Sabine

    Gefällt mir

    • Hey Sabine,

      Sehr gerne. Grindel ist ja von der Arbeit nicht so weit weg. Ich würde mich freuen. Ich werde meinen Balkon jetzt auch Sommertauglich machen.

      Dir auch ein schönes Wochenende!

      Lg Mel

      Gefällt mir

  4. Hallo Mel,

    man weiß nie wann man es brauchen kann stimmt schon. Wenn du es aber hortest sicher nicht. Dieser Gegenstand wird garantiert erst dann gebraucht, wenn man sich entschlossen hat ihn zu entsorgen ;-). Deshalb mache ich das mit der Zwischenlagerung.
    Ich bin auch für eine Mischung zwischen Online und echt, denn manche Sachen kann man hier in der Umgebung wirklich eher schlecht besorgen, da ist eine Bestellung sehr praktisch. Wenn es bei dir noch einen wirklich guten Bäcker gibt, ist das echt ne tolle Sache. Ich jammere unserem hier am Ort auch nach vielen Jahren noch nach.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  5. Je mehr Platz man hat, desto mehr hortet man. Ich mag mir gar nicht vorstellen wenn wir mal umziehen müssten. Ich glaube das würde ich nicht schaffen… bei den ganzen Kram^^.
    Ich muss mal überlegen, ob wir noch einen richtigen Bäcker haben… nein ich glaube nicht.. sind alles Großbäckereien… schade.
    lg

    Gefällt 1 Person

    • Auch in einer kleinen Wohnung kann man alles Mögliche horten. Ich muss „bald“ umziehen und dann steht mir ausmisten auf jeden Fall bevor. Am liebsten würde ich das schon sehr viel früher machen. Ich wünschte manchmal ich wäre ordenlicher und nicht so faul.

      Lg Mel

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s