Ich hätte da mal 4 Fragen – #8

Ich-hätt-da-mal-vier-Fragen

Ihr denkt jetzt bestimmt, ich kann nicht zählen, oder? Letzte Woche war es Nr. 6 und diese plötzlich Nr. 8. Das hat einen einfach Grund: Bei der letzten Runde habe ich nicht mitgemacht, weil ich die Fragen einfach nicht beantworten kann. Aber falls ihr die Antworten der anderen Teilnehmer lesen mögt, einfach hier folgen. Das ist übrigens auch der Grund, warum es nicht wie üblich um 5 Uhr gepostet wurde. Die Fragen von heute habe ich ja erst gerade eben bekommen.
Hier also die Fragen:

  1. Was bedeutet für dich “Leere” und wie gehst du damit um? Was sie für mich im einzelnen bedeutet, kann ich schwer sagen. Ich fühle mich immer leer, wenn mein Verlobter für längere Zeit nicht da ist, was zum Glück eher selten vorkommt. Ansonsten kann ich mit der Leere an sich wenig anfangen.
  2. Der EuroJackpot war bei einem Betrag angelangt, den wir uns gar nicht mehr vorstellen können. Du allein gewinnst ihn und hast 90. Millionen Euro zur Verfügung. Was stellst du damit an? Ich glaube, zuerst einmal würde ich einen großen Teil davon anlegen, damit das Geld weiter wächst und nicht eines Tages einfach weg ist. Dann würde ich uns unser Traumhaus kaufen / bauen. Alles andere wird sich dann zeigen. Einen Teil wird bestimmt auch für eine Organisation gespendet. Man muss ja nicht alles für sich behalten. Aber ich würde daraus auch keine große Sache machen. Es gibt dann nur wieder Freunde und Familienmitglieder, die plötzlich etwas vom Kuchen ab haben wollen.
  3. Du planst den nächsten Urlaub, auf was kann du bei der Buchung auf keinen Fall verzichten? Hmm…. Schwierig. Da wir viel „Abenteuer“ Urlaub machen, ist das eher unwichtig. Gut, ich hätte schon gerne mein eigenes Zimmer. Wir planen ja gerade eine Reise nach Japan und in ein Mehrbettzimmer wollen wir dann lieber nicht. Ich mag Jugendherbergen, wo ich die Zimmer mit fremden Personen teilen muss, nicht besonders. Ansonsten sind wir da ganz offen für alles.
  4. Hast du noch irgendwelche Relikte aus deiner Kindheit? Ja, ich habe noch zwei Kuscheltiere aus meiner Kindheit. Allerdings sind die beiden im Keller verstaut, aber ich habe sie noch und es kommen auch gute Erinnerungen zu tage, wenn ich an sie denke.

Auch diese Woche haben die anderen natürlich ihre Antworten auf die Fragen gegeben. Hier könnt ihr sie nachlesen. Da ich ja jetzt wieder im Rhythmus der anderen bin, werde ich wohl die nächsten Fragen ungefähr auch zu dieser Zeit wie jetzt veröffentlichen. Also nicht mehr mitten in der Nacht. kicher

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

16 Kommentare

Eingeordnet unter Ich hätte da mal vier Fragen

16 Antworten zu “Ich hätte da mal 4 Fragen – #8

  1. karin

    Hallo und guten Tag, Mel

    was für interessante Fragen!!

    Zu 1. Leere ..was ist das? Wenn man Familie hat gibt es für meinen Begriffe keine wirkliche Leere, denn es ist immer was los!!

    Zu 2. wahrscheinlich ablehnen, denn was will man mit soviel Geld letztendlich anfangen. Plötzlich kommt jeder auf einem zu und hält die Hand auf….und ist Dein Freund….

    Zu 3. noch keine Planung dazu gemacht.

    Zu 4. etwas altes Puppengeschirr und einen Steiffbären

    Gefällt 1 Person

    • Hey Karin,

      du hast noch nie Urlaub geplant? Oder meintest du jetzt diesen Sommerurlaub? Das muss sich doch nicht auf den aktuellen Urlaub beziehen.

      Danke, dass du wieder gemacht hast!!!

      Lg Mel

      Gefällt mir

      • karin

        Hallo Mel,

        nun sei wir eine Familie haben eher nicht, denn Urlaub ist immer an die Ferien gebunden….also eher keine spontane Sache mehr und es spielt mittlerweile auch der Preis eine wichtige Rolle..

        LG..Karin…

        Gefällt 1 Person

      • Hey Karin,
        Stimmt, daran hab ich nicht gedacht. Ist aber schon schade, dass man gar nicht mehr wegfährt.
        Lg Mel

        Gefällt mir

  2. Ich glaube wenn man 90 Millionen gewinnt kann man das gar nicht verschweigen. Eine große Sache wird das auf jeden Fall werden. Aber ich glaube es ist schon wichtig… auf dem Boden zu bleiben und nicht gänzlich abzuheben.

    Gerade im Urlaub halte ich es auch für wichtig sein Zimmer zu haben. Irgendwann möchte man doch auch abschalten und Ruhe haben.
    lg

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das kann wahrscheinlich sein. Aber es heißt ja nicht, dass man nicht weiter arbeiten kann, als wäre nichts gewesen. grins
      Ja, auf dem Boden bleiben, wäre da sehr wünschenswert. Mich würde da mal interessieren, ob ich das schaffen könnte. Aber dazu sollte ich wohl mal anfangen Lotto oder Eurojackpott zu spielen. kicher
      Mein eigenes Zimmer ist mir wichtig, das Frühstück aber so überhaupt nicht.
      Lg Mel

      Gefällt mir

  3. Hallo Mel,
    von meinen „Millionen“ bekommt nur der etwas ab, mit dem ich im normalen Leben zu tun habe,mit dem ich Kontakt pflege und den ich mag. Ich glaube, da könnte ich mittlerweile sehr gut unterscheiden, wer da wirklich was verdient hat. Dann würde ich auch gerne abgegeben. Jugendherberge geht immer dann, wenn wir mit den Meedschern (und wenn du dann mit magst, darfste ♥) unterwegs sind, ansonsten auch eher nein 😉

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  4. Das stimmt sicher oft, in meiner Familie ist das zum Glück (und ich weiß das echt zu schätzen) nicht so. Die sind alle prima 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Das mit der Leere kenne ich, ich glaube das geht vielen so 🙂
    Ein schönes Wochenende

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s