Lesechallenge mal anders

#NaNoWriMo!

recite-1374-1614850405-116w2w8
Ich muss zugeben, ich stecke in einer Leseflaute. Ich hab einfach keine Lust etwas zu lesen und so dachte ich, brauche ich vielleicht mal wieder eine Möglichkeit um wieder Spaß an der Sache zu haben. Was bietet sich da besser an als eine kleine Challenge, um den Ehrgeiz zu stärken. Eine befreundete Autorin kam dann mit dem Vorschlag, wir könnten uns ja gegenseitig motivieren und daraus einen kleinen Wettstreit machen. Heißt so viel wie, ich lese und sie schreibt. Wer am Ende am meisten geschafft hat, hat gewonnen.

Die Regeln sind dann ganz einfach. Sie schreibt eine Seite und ich müsste dafür dann mindestens 2 Seiten gelesen haben. Wobei ich denke, dass es fairer wäre, wenn ich 4 Seiten lese und sie eine schreibt. Immerhin muss sie DIN A4 füllen können und ich nur im Reader einige Seiten. Die Ergebnisse werden dann täglich hier festgehalten (hoffe ich zumindest. Das Wochenende klammere ich mal aus). Das heißt aber auch, das wird jetzt ein ziemlich langer Beitrag, den ich auch am besten für den November oben anpinne. Oder soll ich dann für jedes Ergebnis einen eigenen Beitrag schreiben? Was meint ihr? Ich hoffe, ihr habt daran auch Spaß.

Ach so, ihr möchtet bestimmt auch noch erfahren mit wem ich in den Wettstreit gehen. Hilke-Gesa Bußmann wird meine Partnerin sein. Ihr könnt euch natürlich auch gerne anschließen, per Kommentar oder Mail, wenn ihr möchtet.

Tag 1: Also so viel hab ich heute nicht geschafft. Auf der Liste stehen auf jeden Fall zwei Bücher. Um es einfach zu halten, werde ich die Seitenzahlen von meinen Readern nehmen. Lesen werde ich zum einen „Mit dem Gesicht zur Sonne“ von Yvonne Holthaus, momentaner Stand auf Seite 57 von 270 (Kobo) und zum anderen „Der Hexenschöffe“ von Petra Schier, momentaner Stand 37 von 359 (Bluefire Reader iPad). Außerdem würde ich gerne endlich das Drei ??? Buch von der Messe lesen.

So viel von heute.

Tag 2: Also heute war ich meistens nicht Zuhause, hab aber trotzdem ein wenig in dem Buch „Mit dem Gesicht zur Sonne“ von Yvonne Holthaus gelesen. Ich bin jetzt auf Seite 109, ein bisschen was geschafft also. Morgen berichte ich euch wie Hilke-Gesa Bußmann such geschlagen hat.

Einen schönen Abend euch noch.

Zwischenbericht: Also ich muss euch ja noch sagen, wie Hilke sich so schlägt. Heute morgen hatte sie um die 7 Seiten geschafft. Am ersten Tag 586 Wörter (nach dem sie alles wieder gelöscht hatte), aber lest selber und am zweiten Tag 523 (hier der Link). Ich hab in der Zeit 52 Seiten geschafft. Wenn man das dann durch 4 teilt, wie es vereinbart war, komme ich auf 13 Seiten zu 7 Seiten die geschrieben wurden. Ich hab also fast doppelt so viel gelesen wie Hilly geschrieben. Aber wir sind ja noch am Anfang und ich kann nächstes Wochenende schon nicht mehr so viel lesen wie dieses und ich muss über den Tag arbeiten. Hilly kann mich bestimmt noch einholen.

Tag 3: Ich bin bei Seite 153 beim Buch „Mit dem Gesicht zur Sonne“ von Yvonne Holdhaus. Damit hab ich heute 44 Seiten (entsprechen im Wettbewerb 11 Seiten) geschafft. So weit ich weiß, ist Hilly bei 990 Wörtern = ca. 3,7 Seiten. Kommt mir zwar etwas wenig vor, aber gut. Hilly wollte aber auch noch etwas weiter schreiben. Morgen verlinken ich dann wieder ihren Artikel.

Nachtrag: Hilly hat dann doch insgesamt 1.500 Wörter geschafft. Schaut aber selber nach. Insgesamt ist sie dann gestern auf ca. 7 Seiten gekommen. Damit liegt sie dann nicht mehr ganz so weit zurück zu mir. Immerhin hat sie fast so viele Seiten geschafft wie ich. grins Ich persönlich finde, dass das schon sehr viel Spaß macht.

Tag 4: Ich bin bei Seite 180 vom Buch „Mit dem Gesicht zur Sonne“ und damit hab ich 27 Seiten heute geschafft. Umgerechnet für den Wettbewerb sind das 6,75 Seiten. Hilly hat heute 1.672 Worte = ca. 6 Seiten geschafft, und sie ist für heute noch nicht fertig. Ich fange dann wohl doch langsam an zu schwächeln. grins Glückwunsch von mir Hilly. Es kamen dann doch noch 133 Wörter bei Hilly dazu. Lest hier ihre Bilanz nach.

Zwischenbericht: Ich bin immer noch fleißig am Lesen. Hilly hat zwischenzeitlich auch noch einmal eine Resonaz über die letzten 4 Tage geschrieben, da ihre Zusammenfassung immer etwas kurz ausfällt. Lest hier nach.

Tag 5: So das eine Buch, was ich unbedingt lesen wollte, hab ich nun (es ist gegen 17 Uhr) beendet. Somit schon 90 Seiten gelesen. Im Wettbewerb sind das dann 22,5 Seiten. Jetzt hab ich dann doch einen ziemlichen Vorsprung zu Hilly.

Nachtrag: Hilly hat gestern arbeitsbedingt leider nichts geschafft. Das ist sehr Schade, aber das holt sie schon wieder auf.
Ich werden jetzt mit „Der Hexenschöffe“ von Petra Schier weitermachen. Wie ihr euch vielleicht erinnert, war ich schon auf Seite 37 von 359 (Bluefire Reader iPad). Mal sehen wie weit ich noch vor dem Wochenende komme. Da hab ich ja leider keine Zeit zum Lesen.

Tag 6: Heute hab ich leider nicht viel geschafft. Ganze 7 Seiten, im Wettbewerb sind das gerade mal 1,75 Seiten. Hilly hat gute Chancen aufzuholen. Morgen und das Wochenende komme ich leider nicht zum Lesen. Am Montag gibt es dann auch einen neuen Bericht. Dieser hier wird dann doch etwas lang.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

19 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

19 Antworten zu “Lesechallenge mal anders

  1. karin

    Hallo Mel,

    netter Versuch, hm und wenn es was bringt wieso nicht, gell!!

    Hauptsache es kommt kein Stress oder Zwang auf..

    Also viel Spaß dabei..LG..Karin..

    Gefällt mir

  2. Hallo Mel,

    eine tolle Idee 🙂 Ich wünsch Euch beiden mal ganz viel Erfolg und hoffe, dass Du mit dieser Challenge Deine Leseflaute ganz schnell besiegst 🙂

    LG
    Moni

    Gefällt mir

  3. Hallo Mel,

    schöne Idee! Allerdings hast du schon recht, Hilke steht mit 1 zu 2 schon ein wenig mehr im Zugzwang. Ich bin gespannt wie es läuft. Hilke könnte Write or die (hab ich bei Daggi von gelesen) verwenden um Unterstützung zu haben. Ein Programm das ähnliches fürs Lesen gibt es aber für dich glaube ich noch nicht. Na dann mal ran an die Buchstaben 😉

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  4. Vielleicht sollte ich auch so einen Wettstreit anfangen, bei mir breitet sich auch gerade so eine Leseunlust aus, leider! =(
    Aber 1 zu 2 ist wirklich ein bisschen unfair, da hast du recht…

    Gefällt mir

  5. 😀 Ich muss mich, glaube ich, auch mal melden! Es macht einfach super viel Spaß, „gegen“ Mel anzutreten und heute habe ich schon 990 Worte getippt 🙂 Das sind ca. 4 Seiten 🙂 Vielleicht muss man mich ein bisschen mehr anfeuern?

    Gefällt mir

  6. Pingback: Markierungen 11/04/2014 - Snippets

  7. Oh, so eine Leseflaute kenne ich auch. Ich nehme es aber ganz gelassen. Kommen auch wieder Zeiten – da habe ich ein Buch in einer Woche durch.
    Ich denke auch es ist schwieriger zu schreiben, wie zu lesen.
    lg

    Gefällt mir

  8. oh, ich hab auch gerade flaute….ich muss so viel lesen und unter Zwang macht es halt einfach keinen Spaß 😦 Mancmal ist das Bloggerleben schon anstrengend, was? 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s