Dem #Lokiversum auf der Spur – Tag 4

Interview mit Loki von Schallern

BlogTourBanner

Heute kündige ich das Interview mit Loki von Schallern an. Er besucht mich in Hamburg für ein Interview.

Mel: (vor mir steht aber kein Mann sondern eine Frau) Oh Hallo, und Sie sind?

Charlotte: Charlotte Lehmann. Loki von Schallerns Assistentin.
 Bitte entschuldigen Sie, dass Sie statt Loki meiner Wenigkeit gegenüberstehen, aber mein Chef … nun ja … er ziert sich, drücken wir es so aus. Er weigert sich, ein Interview zu führen.

Mel: Ah Hallo Charlotte. Es ist ja äußerst bedauerlich, dass Loki von Schallern nicht vorbeikommen wollte. Ich hätte ihn gerne mal kennengelernt.
Danke, dass Sie mich wenigstens in Hamburg besuchen.

Charlotte: Sehr gern. Schöne Stadt.


Mel: 
Ja, ich liebe diese Stadt. War denn die Fahrt oder der Flug angenehm?

Charlotte: Die Fahrt. Ich habe einen Wagen von Herrn von Schallern ausgeliehen, den Lamborghini. Und es war sehr angenehm, mal wieder ohne den Chef unterwegs zu sein und selbst zu fahren. Sie wissen ja, er rast. grinst

Mel: 
Ja, das ist wohl wahr.
Er hat es ihnen einfach so erlaubt?

Charlotte: Ich gehe davon aus, dass er es erlaubt hat. Er war nicht anwesend. Außerdem sollte er froh sein, dass ich an seiner statt vorbeigekommen bin.

Mel: 
Einen Lamborghini würd ich ja auch gerne mal fahren. seufzt

Charlotte: Sollen wir später eine Spritztour machen? grinst breiter Ich lasse Sie gern ans Steuer!

Mel: kicher Ob Loki von Schallern das gut heißen würde?


Charlotte: Kümmern Sie sich nicht darum, was er gutheißt oder nicht. Er hat mehrere Garagen, die mit Nobelkarossen vollgestopft sind, und einige davon werden jahrelang gar nicht gefahren. Er soll froh sein, dass wir den Lamborghini an die frische Luft lassen.

Mel: Wie ist es eigentlich für Herrn von Schallern zu arbeiten? Es kommt mir sehr anstrengend vor.


Charlotte: Sie beginnen gleich mit den komplizierten Fragen, was?

Mel: Oh, wir können auch eine leichtere …


Charlotte: (Antwortet schon, bevor ich ausgesprochen hatte) Es ist eine Arbeit wie jede andere. Für manch einen sieht es wohl so aus, als sei es anstrengend, aber für mich ist es das nicht. Ich durchschaue ihn. Also gut, er kann einem echt auf den Keks gehen, stimmt schon. Trotzdem, ich durchschaue ihn.

Mel: 
Ach Sie durchschauen ihn. Na dann wenigstens einer.
Wie sind Sie überhaupt seine Assistentin geworden?

Charlotte: Loki von Schallern stand irgendwann vor meiner Haustür, in aller Herrgottsfrühe, und hat mit einem Batzen Kohle vor meinem Gesicht herumgewedelt. Er hat mich für eine bestimmte Sache engagiert, die mit Sir Caestus Veden zusammenhing. Als schließlich Tim Jung – ein Typ übrigens von der Sorte, die nie eine Ahnung haben und trotzdem ständig quasseln – stinkbeleidigt abgezogen ist (er versteht Loki einfach nicht), habe ich seinen Posten eingenommen. Mehr kann ich dazu eigentlich gar nicht sagen. Ich musste vor dieser Deutschlandtour eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnen, und die Vorkommnisse mit Sir Veden gehören größtenteils leider dazu.

Mel: Ok. Können Sie mir dann mehr über die Organisation erzählen, für die Herrn von Schallern und Sie arbeiten?


Charlotte: Die Filii Iani-Vereinigung? Ein heikles Thema, wieder Sache der Verschwiegenheitserklärung. Ich darf sagen, dass „Filii Iani“ übersetzt „Die Kinder des Janus“ heißt, und dass Janus der römische Gott mit den zwei Gesichtern ist. Er steht für den Anfang und das Ende, die Doppeldeutigkeit, die Gegensätzlichkeit, und er ist der Gott der Türklinken lacht, aber das nur nebenbei. Und nun verrate ich Ihnen ein über Jahrtausende gehütetes Geheimnis: Die Filii Iani sind Menschen mit übernatürlich anmutenden Fähigkeiten. Um sich selbst und einfache Menschen zu schützen, haben sie Zusammenschlüsse gegründet, wie in Deutschland beispielsweise die Vereinigung. Offiziell arbeiten Loki und ich für das Bundeskriminalamt und den Bundesnachrichtendienst, aber in Wahrheit unterstehen wir der Vereinigung.

Mel: Kann man sich das so vorstellen, wie die X-Man? Was für Fähigkeiten hat man als Filii Iani denn so? Können Sie einige aufzählen?

Charlotte: Ich kenne diese Filme und Comics nicht, tut mir leid. Aber ich kann sagen, dass die Idee, die hinter den X-Men steckt, nicht von ungefähr kommt. zwinkert Sie wissen ja, hinter allen Fantasien verbergen sich Wahrheiten. Und wenn ich richtig unterrichtet bin, sind die X-Men Mutanten. Das sind die Filii Iani nachweislich nicht. Beispiele für die Fähigkeiten kann ich fast gar nicht nennen, weil sie sehr subtil und umfangreich sein können. Man kann nicht lapidar behaupten: „Dieser Filii Iani kann Wasser gefrieren lassen“. Gut möglich, dass dieser Filii Iani rein gar nichts mit der chemischen Verbindung von Wasser am Hut hat, sondern vielmehr mit dessen Aggregatszuständen. Der Filii Iani, um bei diesem Beispiel zu bleiben, könnte also sowohl auf die chemischen Bestandteile einwirken, entweder auf den Wasserstoff oder auf den Sauerstoff, oder auf beides, oder aber er wirkt vielmehr auf die äußeren Einflüsse ein, die aus der Flüssigkeit schließlich Eis werden lassen, also beispielsweise auf die Wärme oder Kälte der Luft. (wird still, blinzelt, guckt mich fragend an) Sehen Sie, was ich meine? Da kommt man vom Hundertsten ins Tausendste und hat noch immer keine exakte Antwort.

Mel: Hmm, danke für diese Antwort. Jetzt kann ich auf jeden Fall verstehen, warum es für Sie nicht anstrengend ist, mit Loki von Schallern zusammenzuarbeiten. (kommt sich gerade ganz dumm vor) Da mir das zu kompiziert wird, aber ich hoffe meine Leser verstehen dann ansatzweise was gemeint ist, möchte ich Ihnen gerne eine persönliche Frage stellen. Sehen Sie mehr in Ihrem Chef, also Sie sollten? Also könnte aus Ihnen beiden mehr werden als nur eine Geschäftsbeziehung? Knistert es nicht häufig zwischen Ihnen?


Charlotte: (wird knallrot und wendet den Blick ab) Ist da Alkohol in Ihrem Getränk? Ich weiß nicht, wovon Sie sprechen.

Mel: Oh Entschuldigung (kann sich ein breites Grinsen nicht verkneifen) Irgendwie hatte ich so das Gefühl.
Welche Stadt ist denn die nächste auf Ihrer Deutschlandtour?


Charlotte: Für mich geht es nun erst einmal zurück nach München. Loki wartet dort schon mit dem nächsten Fall auf mich. Nun ja, warten wird er sicherlich nicht, aber er braucht mich, auch wenn er es nicht zugibt. Er rebootet immer noch, wissen Sie. (kichert)

Mel: In wie fern „rebootet“ er denn?


Charlotte: Nun ja, er hat seinen Erzfeind mehr oder weniger bezwungen. Sie wissen ja aus der ersten Episode, dass er mit gewissen emotionalen Widrigkeiten zu kämpfen hat. Für ihn als pragmatischen, rationalen Snob ist das besonders ungewohnt. Er richtet sich innerlich neu aus, sortiert sich neu, könnte man sagen. Und ich bin live dabei und programmiere ein bisschen mit. lacht Aber die Widersacher werden nicht weniger; leider gibt es genügend Filii Iani, die mit ihren Fähigkeiten anderen schaden und morden. Und mit dem Auftauchen von Severin Saena wird alles noch komplizierter, statt dass es einfacher wird. Loki ist davon genauso begeistert wie ich. grinst Darf ich noch etwas anfügen?

Mel: 
Natürlich! Nur zu. Es ist immer Interessant noch weitere Sachen zu erfahren. Ich denke da leider immer nicht an alles.

Charlotte: Mir wurde angeraten, auch etwas Nettes über Herrn von Schallern zu sagen. Das möchte ich hiermit tun: Loki von Schallern hat eine ordentliche Wohnung. (grinst über das ganze Gesicht)

Mel: (lacht sich gerade kugelig) Es war ein sehr schöner Tag mit Ihnen und ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns mal wieder sehen würden. Es macht einfach sehr viel Spaß mit Ihnen zu plaudern. Falls Sie mal eine Freundin benötigen, denken Sie an mich. grins


Charlotte: Danke, mir hat es auch gut gefallen. Wollen wir jetzt noch eine Spritztour machen? Kommen Sie! Zeigen Sie mir Hamburg!

Wir machten dann noch eine Spriztour durch Hamburg und ich durfte tatsächlich fahren. War ein tolles Gefühl. Nach einem Essen bei meinem Lieblingsitaliener, machte Charlotte sich wieder auf dem Weg nach München, um Loki von Schallern zu helfen.


SchriftzugLokiSerieSchwarz

Der Hauptpreis besteht aus:
„2 Übernachtungen für 2 Personen in einem Doppelzimmer im Hotel Jakob Regensburg


Außerdem werdet ihr noch eine weitere Rezension zur 1. Episode mit Gewinnspiel bei „Rules Of Review“ finde.

Der nächste Tag ist dann der:

Wie der weitere Plan so aussieht, könnt ihr auf der Haupthomepage dieser Aktion nachlesen.

Viel Glück!!!

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Blogtour

7 Antworten zu “Dem #Lokiversum auf der Spur – Tag 4

  1. karin

    Hallo Mel,

    nur schade, dass ich bei „Rudes of Review“ da bis jetzt noch keinen Weiteren Beitrag gefunden habe.

    Deiner war auf alle Fälle sehr informativ, mit flippigen Antworten.

    Danke dafür und LG..Karin..

    Gefällt mir

  2. karin

    Hallo Mel,

    was für ein obercooles Interview hast Du da geführt. Ist zwar schon etwas lang, besonders das Austauschen von Nettigkeiten hat mir sehr gut gefallen.

    LG..Karin..

    Gefällt mir

  3. karin

    Hihi…ich weiß, aber es passt schon..wie wir in Franken/Bayern gerne sagen.

    LG..Karin..

    Gefällt mir

  4. Pingback: Dem Lokiversum auf der Spur: Gewinnspiel - Dramaturgia BlogDramaturgia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s