Positiv gedacht 36/2014


So die erste Woche ohne meinen Knuddel neigt sich dem Ende zu und das bedeutet ich habe schon eine Woche geschafft, bleiben noch fünf. Aber das wird bestimmt auch irgendwie gehen. Immerhin ist eine Woche dann auch fast komplett mit der Frankfurter Buchmesse verplant. Wer es noch nicht mitbekommen hat, wir (das Team von LoveThrillFantasy) planen da etwas Großes, so neben dem Meet & Greet.

gefreut: Über einen Anruf aus der USA. Ich glaub ich war viel zu überrascht, als dass ich mich richtig freuen konnte, dass mein Knuddel angerufen hat. Das war schon sehr lustig. Mittwoch Abend klingelt mein Telefon, ich gehe ran und da ich mich immer mit dem Nachnamen meines Freundes melde, kam vom der anderen Seite „ja, hier auch“. Erst dachte ich, es wäre sein Bruder. Bis ich verstanden hatte wer am Telefon war, dauert es ein wenig. Dazu hatte ich noch Besuch und war im ersten Moment etwas abgelenkt. Aber ich hab mich sehr gefreut.

gelacht: Beim Stricktreff mit einer Freundin. Aber ich glaube auch sonst sehr viel. Gerade am Donnerstag hatte Petra Schier auf Facebook ein kleines Video geteilt, welches einen so schön schmunzeln lies.

geschafft: Ein neues Strickstück anzufangen und es lässt mich nicht mehr los. Allerdings muss ich auch noch die Tasche fertig machen, aber den Henkel häkeln ist so langweilig.

gefunden: Die richtige, ja man könnte sagen perfekte Wolle für mein neues Projekt.

geholfen: Testlesen könnte man auch als Helfen betrachten, oder? Hier passt auch noch gut hin, dass ich meiner Schwester mit ihrer Hochzeitshomepage geholfen habe.

gegönnt: Oh, ich muss zugeben, dieses Mal war es echt viel. Ich hab mir zwei Bücher gegönnt, Wolle und bis eben wusste ich was noch, aber ich hab es wieder vergessen.

gekriegt: Oh, das war auch recht viel. Einen neuen Pullover mit kurzen Ärmeln von der Frau vom Chef (Senior) in Dunkelblau, weiß gestreift. Eine Postkarte von der lieben Sue Dimter. Vielleicht schaffe ich es noch ein Foto zu machen. An dieser Stellen ganz lieben DANK ich war sehr überrascht und hab mich riesig gefreut. Außerdem noch einige Karten und Lesezeichen, sowie ein Magnet von der Autorin Alana Falk. Ich hatte es bei einem Gewinnspiel von ihr gewonnen. Außerdem sollte die nächsten Tage noch ein Goodie-Paket der lieben Mirjam H. Hüberli zu ihrem Buch „Geforenes Herz“ bei mir eintrudeln. Auch eine Art Gewinnspiel, wo man seinen Zwilling finden muss. Wer jetzt etwas ratlos schaut, kann ja mal bei der Veranstalung vorbei schauen. Eine ganz tolle Idee! Ach das fällt mir ein. Ursprünglich wollte ich gar nicht so viel schreiben und das was ich schreiben wollte, habe ich jetzt vollkommen vergessen. Am Mittwoch hab ich doch tatsächlich ein Jobangebot bekommen. Nicht das ich das sehr seriös fand, so im Zeitungsladen, aber sehr nett war es doch. Leider kann ich keine Buchhaltung. Zumindest nicht mehr als das theoretische, was ich in der Ausbildung oder auf dem Gymnasium lernte. Ich war aber trotzdem sehr geschmeichelt.

gesehen: Nach langer Zeit mal wieder „Freddy Krüger – Nightmere on Elmstreet“. Ich hab alle Filme Zuhause und da ich ja gerade so alleine bin, dachte ich mir, schau ich sie doch mal wieder an. Ich muss zugeben, als ich etwas jünger war, hatte ich richtig Angst nach dem Schauen. Es ist zwar nicht mehr ganz so schlimm wie früher, aber etwas gegruselt hab ich mich hinter her schon noch. Ich werde Teil 2 wohl auch die Tage mal schauen.

geschmeckt: Tja, jetzt wo mein Koch im Urlaub ist, gibt es da nicht so viel, was ich tolles schmecken könnte. Aber ich werde mal sehen, was ich die nächste Woche so kreieren kann.

gerochen: Käse!!! Mein Kühlschrank riecht danach. Ich muss den unbedingt in der nächsten Zeit essen. grins Aber das macht den Käse ja nicht so viel aus.

gehört: Zum Einschlafen nach einer Ewigkeit mal wieder „die Drei ???“. Hach war das mal wieder nett.

gelassen geblieben: Diese Woche ist das irgendwie wieder etwas leichter gewesen. Ich weiß auch nicht woran das liegt.

gelernt: Der Tag hat leider nur 24 Stunden. Ich brauche mehr Zeit. Wie soll ich denn die ganzen tollen Bücher lesen, das Testlesen schaffen und auch noch stricken und häkeln. Wer gibt mir etwas von seiner Zeit ab? Ich bräuchte so 4 bis 6 Stunden. Jemand Interesse? Keiner? Ach Mist aber auch. Warum denn nicht?

geplant: Im Grunde hätte ich das von letzter Woche stehen lassen können. Die Planung der Messe steht immer noch an und ich bin auch schon fleißig dabei, aber das entscheidende, was ich unbedingt dieses Jahr machen wollte, hab ich noch nicht gemacht, da ich mich nicht traue. Schon bescheuert von mir.

So das war’s dann heute mal wieder von mir. Ist ja dieses Mal etwas mehr zum Lesen geworden. Ich danke euch, dass ihr so tapfer durchgehalten habt und immer fleißig „Positiv gedacht“ verfolgt. Falls ihr mal Ideen habt, was ich hier noch unterbringen sollte, also was euch so fehlt, dann gebt mir doch kurz Bescheid. Auch was euch vielleicht nicht so gefällt, solltet ihr mir gerne erzählen. Ansonsten wünsche ich euch weiterhin viel Spaß hier.

Ich freue mich, wenn Ihr zahlreich mitmacht. Einfach die Kopiervorlage bei Mella trampelpfade.com kopieren, im eigenen Blog oder im Kommentarfeld zur aktuellen Woche einfügen und ausfüllen. Hinterlasst doch unter meinem Beitrag einfach einen kleinen Kommentar, damit wir euch auch besuchen können.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Positiv gedacht, Positiv gedacht 2014

8 Antworten zu “Positiv gedacht 36/2014

  1. Huhu
    am meisten freut es mich, dass dein „Positiv gedacht“ heute wirklich einmal rundum positiv gedacht – ist.
    LG
    Steffi

    Gefällt 1 Person

  2. Asta Müller

    Das klingt fantastisch!

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Positiv gedacht 36/2014 | Lesbar und Texterei von Texthase Online

  4. Jetzt hast du mir einen Floh ins Ohr gesetzt – die Drei ??? hören, oh ja, das muss ich auch unbedingt mal wieder tun!

    Sehr schöner Beitrag ^_^

    Gefällt mir

    • hihi
      Ich hab die früher wirklich oft gehört. Jetzt kann ich das leider nur noch, wenn mein Freund nicht da ist, weil er durch das Hörspiel nicht gut schlafen kann. Ich kann das hervorrangend. grins

      Gefällt mir

      • Jaaaa, ich habe sie geliebt! Die Hörspiele wie auch die Bücher. Eigentlich hatte ich die Hörspiele immer dann gehört, wenn ich krank war. Und wenn ich heute krank im Bett liege, sehne ich mich nach einem Fall, der zu lösen ist 😉

        Gefällt mir

      • Ja, kann ich gut verstehen. Ich hab die alle noch. Ok, die ganz neuen nicht, aber das macht auch nichts.

        Ich hab vor einigen Monaten auch eine Würfelgeschichte drüber geschrieben. Eine Freundin hatte mir zu Weihnachten 9 Wörter geschickt, die sie mit ihren Schreibblockadewürfeln erspielte. Daraus musste ich dann eine Geschichte machen. Zufällig kamen die drei ??? dann drin vor.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s