Sei mein Stern (2); Amanda Frost

eBook
CoverTeil2kleinIm zweiten Buch geht es um Rafaels Bruder Simon, der auch auf die Erde geschickt wurde, um sich eine Frau auszusuchen. Im Gegensatz zu seinem Bruder vermisst Simon Siria aber sehr und kann es nicht erwarten, seine Mission endlich erfüllt zu haben. Auf dem Planeten Siria ist er der Computerspezialist und versucht auch auf der Erde, die eine oder andere Erneuerung einzuführen. Leider nicht unbedingt mit sehr gutem Erfolg. Wer möchte schon einen Fahrstuhl haben, der beleidigt ist, wenn man ihn als eine lahme Krücke bezeichnet und nicht mehr aus dem Keller aufsteigen möchte oder ein Laufband, welchem plötzlich die Puste ausgeht. schmunzel Das ist aber auch sehr amüsant. Dies sind für Simon allerdings nur Spielereien, und weil er sich ansonsten sehr langweilt, hackt er sich in die verschiedenen Sicherheitssysteme der Welt ein. Damit beginnt dann auch ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird es Simon schaffen, den Behörden nicht in die Finger zu gehen und was hat Jana damit zu schaffen? Findet es heraus.

Eine tolle Fortsetzung. Dieses Buch kann gut ohne Teil 1 gelesen werden, da der erste Teil abgeschlossen ist. Die beiden Protagonisten aus Band 1 tauchen aber hier auch wieder auf und es könnte zu Verwirrungen kommen, wenn man Teil 1 nicht kennt. Das schöne an Teil 2 ist, neben dem tollen Schreibstil, einfach mal anders als das erste Buch. Es wird hier nicht nach Schema F geschrieben, sondern sich neue Sachen ausgedacht. Es ist nicht vorhersehbar und das finde ich persönlich super. Es macht einfach Spaß, den zweiten Teil zu lesen und freue mich gleichzeitig auch schon auf das dritte Buch.

Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Homepage der Autorin. Im Rahmen einer Blogtour, wurden die auf Siria lebenden Tiere genauer beschrieben. Wer daran Interesse hat, sollte einfach den Blog „Ricas fantastische Bücherwelt“ besuchen.

Ach übrigens. So stellt Amanda Frost sich ein Mondbärchen vor. Jetzt stellt euch nur noch vor, wie er die Farbe wechseln kann. Ich möchte auch so einen.

Mondbärchen vom Planeten Siria (Auf der Erde heißen die dann eigentlich "rote Pandas") Sind die nicht putzig. Auf Siria können die je nach Gefühlslage die Farbe ändern. Je heller desto zufriedener.

Mondbärchen vom Planeten Siria (Auf der Erde heißen die dann eigentlich kleiner Panda oder „roter Panda“). Sind die nicht putzig. Auf Siria können die je nach Gefühlslage die Farbe ändern. Je heller desto zufriedener.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy

3 Antworten zu “Sei mein Stern (2); Amanda Frost

  1. karin

    Ja, die sind echt putzig.

    LG..Karin..

    Gefällt mir

  2. Diese Mondbärchen haben es mir auch angetan. Nur schade, dass ihre irdischen Vorbilder vom Aussterben bedroht sind.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s