Monatsarchiv: März 2014

Das 300 Leser Gewinnspiel – Gewinner


So die eine Woche ist rum und es haben für meine Verhältnisse echt viele mitgemacht. DANKE!!!

Insgesamt hatte ich 53 Teilnehmer, die sich aufteilten in:

  • Wunschtaschenbuch = 47
  • Lesezeichen = 21
  • Kuchen = 19

Ich war dann doch überrascht, dass nicht alle das Wunschbuch gewählt haben, sondern sich bewusst für das Lesezeichen oder den Kuchen entschieden haben. Danke, dass ihr alle so Zahlreich mitgemacht habt. Jetzt aber zu den Gewinnern.

  1. Ein Taschenwunschbuch hat gewonnen: Victoria V.
  2. Teilnehmer 47

    Teilnehmer 47

    Taschenbuch

    Taschenbuch

     

     

     

     

     

  3. Ein selbst gebasteltes Lesezeichen hat gewonnen: Judith R.
  4. Teilnehmer 21

    Teilnemer 21

    Lesezeichen

    Lesezeichen

     

     

     

     

     

  5. Einen selbst gemachten Kuchen oder Muffins hat gewonnen:Sabrina E.
  6. Teilnehmer 19

    Teilnehmer 19

    Kuchen / Muffins

    Kuchen / Muffins

     

     

     

     

     

Ihr bekommt gleich alle noch eine E-Mail. Die Gewinne sollten eigentlichen (wenn nichts dazwischen kommt) spätestens nächste Woche unterwegs sein. Das Taschenbuch ist schon bestellt und sollte am Dienstag bei mir sein, so dass ich es dann auch gleich weiter schicken kann.

Die anderen beiden Sachen muss ich erst herstellen. Es wäre also super, wenn die beiden Gewinner mir auf meine E-Mail antworten würden (bzgl. Farbwunsch und Kuchen oder Muffins), damit ihr nicht so lange auf euren Gewinn warten müsstn. :-)

Ach so, ich werde wohl nie wieder so kleine Schnipsel machen. Die ganze Auslosung hat mich gut eine Stunde gekostet und nur weil ich die Lose so klein falten mussten.

Mel ;-)

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

11 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Gewinnspiel

Abaton (1); Christian Jeltsch / Olaf Kraemer

Vom Ende der Angst

506ed7b006e8cvom mixtvision Verlag
ISBN: 978-3-939435-38-9

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht so recht, was ich über dieses Buch sagen soll. Als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Dann hab ich noch einige andere Zusammenfassungen gelesen (z. B. die aus der Werbung vom mixtvision Verlag) und ich bekam langsam eine Ahnung, aber auch das gibt das Buch nicht so richtig wider. Dieses Buch hatte mich fasziniert, weshalb ich der Zusendung vom Verlag überhaupt erst zustimmte. Dann hab ich das Buch geöffnet und was etwas überrascht. Es spielen verschiedene Handlungsebenen parallel, die jeweils durch eine blaue gestrichelte Linie unterbrochen ist. Dazu gibt es noch verschiedene Schriftarten, um die verschieden Personen unterscheiden zu können.

Am Anfang war ich deshalb auch etwas verwirrt. Mit der Zeit und vor allem mit Ruhe, steigt man aber langsam durch das Labyrinth der verschiedenen Erzählstränge und Personen durch und dann macht das Buch richtig viel Spaß. Ich bin schon sehr gespannt wie es in den folgenden Bändern mit dem Abenteuer von Edda, Simon und Linus weitergeht.

Die drei Jugendlichen lernen sich in einem Camp kennen, zu den alle eingeladen wurden, die einen Aufsatz über die Zukunft der Erde geschrieben haben (oder so ähnlich). Linus ist besessen davon, seine Eltern, die vor einem Jahr spurlos verschwunden sind, wieder zu finden und zu beweisen, dass sie nicht Tod sind, wie alle glauben. Er versucht eines Tages im Untergrund, sprich im Tunnelsystem der U-Bahn Berlins, noch Spuren zu finden, da seine Eltern dort das letzte Mal gesehen wurden. Begleitet wird er von Edda und Simon. Aber was ist das da für ein komischer Mann bei den Gleisen und warum verschwindet er in einer Wand?

Tja, das müsst ihr jetzt dann wohl selber heraus finden. Viel Spaß beim Lesen.

Ich bedanke mich beim mixtvision Verlag für deren Geduld und das Buch.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Roman, Thriller

Positiv gedacht 11/2014



Diese Woche ist recht ruhig. So viele Sachen sind dieses Mal nicht passiert.

gefreut: über die große Teilnahme an meinem Gewinnspiel.

gelacht: mit einer Freundin beim Häkeln.

geschafft: Ein „Granny Square“ zu machen. Ist gar nicht so schwer wie es aussieht. Mal sehen, ob ich das auch noch sage, wenn mehrere Wochen vergangen sind.

gefunden: Die Videoausleihe über Prime. Jetzt kann man die Serie ganz leicht schauen, ohne so viele DVDs im Schrank zu haben. Gerade Serien schaut man ja meistens eh nur einmal. Ok ich nicht, aber die Meisten sind so.

geholfen: Ich glaube auch diese Kategorie werde ich wohl aufgeben. Irgendwie merk ich mir immer nicht, wem ich gerade geholfen habe.

gegönnt: eine neue Uhr. Eigentlich schon im Februar, aber sie war jetzt erst lieferbar. Ich freu mich soooooo.

gekriegt: ganz viele Teilnehmer beim Gewinnspiel. Bin schon gespannt, was ich denn für einen Kuchen machen werde. Welches ist denn euer Lieblingskuchen? Und was mögt ihr denn so gar nicht?

gelobt: Da ich von einer Freundin darauf aufmerksam gemacht worden bin, dass ich selten jemanden lobe, überlege ich, diese Kategorie einfach wegzulassen. Was meint ihr dazu?

gesehen: Eine ganz tolle Serie, von der ich mittlerweile schon träume. Leider ist sie bald vorbei und die 3. Staffel kann ich nicht mehr über Prime bei Amazon schauen.

geschmeckt: meine Lieblingsnudeln

gerochen:

gehört:

gelassen geblieben: Diese Woche war ganz gut. Nur leider gibt es Freunde, die mich schon nerven, wenn die nur etwas sagen. Mal sehen ob das wieder besser wird.

gelernt: Hab ich was gelernt diese Woche? Vielleicht dass ich Fasten nie machen kann. Also ich meine damit den Verzicht auf Essen. Die Mittagspause fiel Freitag aus und ich bin vor Hunger fast umgekommen.

geplant: nichts. Außer vielleicht Freunde treffen und eine Wohnungsbesichtigung. Bei der Wohnung darf / kann man aber das Fenster nicht über Nacht offen lassen, das ist dann vielleicht eher nichts für uns.

Ich freue mich wenn Ihr zahlreich mitmacht. Einfach die Kopiervorlage bei Mella trampelpfade.com kopieren, im eigenen Blog oder im Kommentarfeld zur aktuellen Woche einfügen und ausfüllen. Hinterlasst doch unter meinem Beitrag einfach einen kleinen Kommentar, damit wir euch auch besuchen können.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

11 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Positiv gedacht, Positiv gedacht 2014

Kaffee mit Biss; Maria M. Lacroix

eBook
971861_586681171413057_1023599458_nDiana ist eine Vampirjägerin, die ein Geheimnis vor ihren Vorgesetzten hütet. Leider muss sie immer vor Sonnenaufgang aufstehen, da sie Verflucht wurde. Wie sie aber trotz Fluch überlebt, müsst ihr schon selber heraus finden. Genauso, wer oder was die Mysteriösen Morde in der Stadt Seattle verursacht. Findet es selbst heraus.
 
Dieser Roman wurde noch einmal vollkommen überarbeitet und somit eine Neuauflage von einer älteren Version. Es gibt ein Extrakapitel und auch der Anfang hat sich etwas geändert. Wer das Buch schon hat oder schon gelesen wurde, sollte sich das Buch nicht noch einmal kaufen. Allen anderen kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Es macht einfach Spaß und die Vampire und Werwölfe sind keine „Kuscheltiere“ wie vielleicht in anderen Romanen so oft gelesen. Sie glitzern auch nicht (ok eine Anspielung, sorry). :-) Es ist spannend und unvorhersehbar. Es macht einfach Spaß zu lesen, wie Diana mit allem umgeht. Ach lustig hab ich noch vergessen, oder passt sarkastisch besser? Diana ist nämlich ein Morgenmuffel, muss aber immer vor Sonnenaufgang aufstehen. Ok, das erwähnte ich oben schon. Schön ist dabei aber immer ihre Reaktion auf diese Tatsache. Mit Hexen hat sie es auch nicht so, muss sich aber in deren Hände begeben. Das Chaos nimmt seinen Lauf. Ich persönlich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung zu dem Buch geben wird (aber wenn man den Buschtrommeln glauben kann, arbeitet die Autorin daran gerade). Es ist zwar abgeschlossen, aber es macht Lust auf mehr.

Weitere Informationen auf der Facebook-Seite von Maria M. Lacroix.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

2 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy, Hexen, Kurzgeschichte, Vampir, Werwölfe

Positiv gedacht 10/2014



Oh, das kann ja noch heiter werden. Wir haben mitte der Woche und ich kann mich jetzt schon nicht mehr erinnern, was so positiv diese Woche war. Im Moment würde ich sagen NICHTS. Vielleicht kommt das ja noch.
Zum Ende der Woche wurde es aber besser. Immerhin hab ich die 300 geknackt. DANKE liebe Leser!!!

gefreut: Über die Verlobung einer Freundin

gelacht: Diese Woche war nicht so erfolgreich, was das Lachen angeht. Aber es muss ja nicht immer eine super positive Woche sein.

geschafft: die 300 Leser zu bekommen. :-) *freu*

gefunden: nichts, außer das ich vielleicht nicht mehr so viel Geld ausgeben sollte.

geholfen: Einer Autorin

gegönnt: Einen Kinobesuch mit einer Freundin.

gekriegt: BLUMEN!!!!!! von meinem Knuddel!!!!!! Ach war das schön!

gelobt: Ich glaub keinen.

gesehen: Einen tollen Film

geschmeckt: Lecker Essen, was mein Freund gemacht hat. *hmmmmm*

gerochen: Pomelo. Die schmecken nicht nur gut sondern riechen auch gut.

gehört: gute Musik. Mein Freund macht soooo tolle Playlisten.

gelassen geblieben: Na ja, ich glaub, das ich dann wohl eine Definitionsfrage. Ich würde jetzt behaupten ja, aber mein Freund würde eher sagen nein. Er bekommt ja auch immer alles ab, wenn ich unverstanden werde und ich mich auslassen muss. Ach nicht nur er bekommt alles ab. Eine gute Freundin muss sich das auch immer alles anhören, wenn ich mal wieder Dampf ablassen muss. Und Facebook ist auch ganz böse. Vielleicht brauch ich mal eine Pause davon. Ich bin ja schon so etwas von süchtig, nach diesem Social Network, was nicht immer unbedingt gut für mich und meinem Gemütszustand ist. Heute (Mittwoch) zum Beispiel schon mal so überhaupt nicht.

gelernt: da muss ich leider passen. Ich glaub gelernt hab ich dieses mal nichts. :-(

geplant: auch geplant ist nächste Woche nichts.

Ich freue mich wenn Ihr zahlreich mitmacht. Einfach die Kopiervorlage bei Mella trampelpfade.com kopieren, im eigenen Blog oder im Kommentarfeld zur aktuellen Woche einfügen und ausfüllen. Hinterlasst doch unter meinem Beitrag einfach einen kleinen Kommentar, damit wir euch auch besuchen können.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

6 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Positiv gedacht, Positiv gedacht 2014