Tagesarchiv: 7. August 2013

Kuss der Wölfin (Spin-Off); Katja Piel

eBook

Der schwarze Tod

ebookcoverspinoffEs geht los. Das Warten hat ein Ende. Der Spin-Off zu „Kuss der Wölfin“ ist da.

Es ist eine total spannende und tolle Kurzgeschichte über eines der Mitglieder aus dem „Rudel“ um Imagina. Wer genau wieder auftaucht, möchte ich euch lieber noch nicht erzählen. Es soll ja nicht heißen, ich Spoiler. Wer Teil 1 noch nicht gelesen hat, kann aber dieses Kurzgeschichte trotzdem lesen. Es spielt ein wenig später als der historische Teil in „Kuss der Wölfin (1)“, so um 1605 in Köln. Leider ist die Pest ausgebrochen und der Gestaltenwandler versucht zu helfen wo er nur kann.
Eines Tages steht ein alter Bekannter mit Begleitung vor der Tür und es wird ein kleines Wiedersehen gefeiert. Leider trägt die Begleitung auch schon die ersten Anzeichen der Pest und jetzt muss überlegt werden, was man machen soll. Als schon alles zu spät geglaubt ist, passiert in dem Durcheinander dann ein Unglück. Was genau, müsst ihr dann schon selber herausfinden.

Diese Kurzgeschichte, wie der Name schon sagt, liest sehr schnell weg und man ist ein wenig enttäuscht, dass es schon zu Ende ist. Aber es soll ja auch nur einen kleinen Einblick in das Leben eines Gestaltenwandlers geben. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Es ist spannend, aufregend und man fiebert richtig mit. Für meinen Teil eine gelungene Kurzgeschichte zu „Kuss der Wölfin“.

Weitere Informationen könnt ihr auf dem Blog der Autorin nachlesen.

Bei Amazon ist der erste Teil als eBook oder Taschenbuch erhältlich.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Kuss der Wölfin (Spin-Off); Katja Piel

Eingeordnet unter Fantasy, KDW, Kurzgeschichte, Partnerblog, Werwölfe

Hörbuch 5

Der Sarg; Arno Strobel

Gelesen von: Nicole Engeln

978-3-8398-1178-8Autorisierte Lesefassung, Länge 7 Stunden, 44 Minuten.
ISBN: 978-3-8398-1178-8
von Argon Verlag

Eine junge Frau wird in einem Sarg tot aufgefunden. Die Polizei bekam vorher einen Hinweis, um sie lebend zu finden, aber die Zeit reichte leider nicht aus. Dies soll aber kein Einzelfall bleiben. Was würdest du tun, wenn du auf einmal in einem Sarg erwachen würdest?
Diese Frage muss sich auch Eva stellen, da sie das Gefühl hat in einem Sarg zu liegen und sich nicht befreien kann. Einen Augenblick später wacht sie allerdings auf und befindet sich in ihrem Bett. Hat sie alles nur geträumt? Aber wie kommt dann eine Nachricht auf ihre Zeitung? Genau neben den Artikel über die im Sarg gefundene Frau? Es ist alles sehr mysteriös. Ist Eva die nächste auf der Liste des Mörders? Findet es heraus!!!!

Ich muss zugeben, mir hat schon lange kein Hörbuch so gut gefallen, wie das von Arno Strobel. „Der Sarg“ ist spannend und man kann nicht mehr aufhören es zu hören. Das Ende hat mich sehr überrascht, aber das finde ich nur gut. Die Sprecherin „Nicole Engeln“ macht einen hervorragenden Job, indem sie die Charaktere immer unterschiedlich spricht und auch sonst viele Emotionen in ihre Stimme legt. Es machte einfach Spaß, dieses Buch zu hören. Beim Autofahren war es auch nicht hinderlich, auch wenn man sich manchmal besonders auf die Straße konzentrieren musste, wenn es mal wieder sehr spannend wurde. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der gerne Thriller hört und wenn er so ist wie ich und immer fleißig miträtselt, dann ist dieses Buch bestens geeignet. Bis zum Schluss wusste ich nicht wer der Mörder ist und war dann am Ende auch sehr überrascht.

Wartet nicht zu lange, um dieses Buch zu lesen oder zu hören. Es lohnt sich!

Arno Strobel hat sich für sein nächstes Buch auch eine ganz tolle Marketingstrategie ausgedacht. Er hat ein Spiel erfunden, in dem die Leser aktiv Aufgaben lösen müssen, die nicht immer ganz leicht sind. Wenn man die Aufgaben korrekt gelöst hat, dann bekommt man einen ersten Einblick in das neue Skript. Nähere Informationen zu „Das Spiel“ erfahrt ihr hier.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

4 Kommentare

Eingeordnet unter Hörbuch, Thriller, Wanderbuch