Blogtour „Kuss der Wölfin“ Tag 3

Tag 3 der Blogtour. Viel Spaß!!!!

Mel 😉

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Café Diary

Die Gegenwart gehört den Lebenden. Die Zukunft ist unser Ziel. Doch die Vergangenheit ist das, was uns ausmacht.

Auch in Katja Piels „Kuss der Wölfin“ spielt die Vergangenheit eine große Rolle. Nicht in Form von erzählten Rückblenden oder langatmigen Monologen oder indem jemand in längst vergangenen Zeiten schwelgt (wie man das von Opa und Oma kennt), nein, Katja Piel bedient sich der direkten Rückblende in die Vergangenheit.

Wir erleben Annas Vergangenheit und die ihrer Mutter. Dabei erzählt Katja Piel diese so intensiv und wortgewandt, dass man das Gefühl hat, direkt dabei zu sein. Wir tauchen ein in eine Welt, die wir so nie kennen lernen werden und vor allem nicht in dem Maße, wie sie Katja beschreibt.

Annas Welt ist uns fremd. Wir kennen die Zeit, in der sie geboren wird, nur aus Erzählungen – und die gängigen Historienromane zähle ich da jetzt einfach mal mit. Auch in den Gegenwarts-Erzählungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 201 weitere Wörter

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Blogtour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s