Ein ganzes halbes Jahr; Jojo Moyes

eBook
vom Rowohlt Verlag

Dieses Buch wollte ich schon lange lesen und heute habe ich, ganz unbewusst, einen ganzen Tag lang einen Lesemarathon (09.05.2013) eingelegt und es beendet.

Ich wurde so in die Geschichte gezogen, dass ich überhaupt nichts mehr von meiner Umgebung mitbekommen habe. Die Stunden verstrichen und die Seiten verflogen, ohne dass ich dies bewusst erlebt habe, nur zum Essen habe ich aufgehört zu lesen. Das Buch ist so unglaublich, dass ich gar keine richtigen Worte dafür finde. Die Geschichte um Louisa und Will ist so emotional, dass ich zwischendurch ziemlich viel weinen musste.

Jetzt hab ich schon viel von meinen Gefühlen geschrieben, dass einige sich jetzt bestimmt fragen, worum es in dem Buch eigentlich geht.

Louisa lebt in einer kleinen Stadt in der Nähe von London, und nachdem sie ihren Job im Café verliert, weiß sie nicht was sie machen soll. Sie ist so verzweifelt auf der Suche nach Arbeit, dass sie fast alles annehmen würde. Wie es der Zufall will, sucht die Familie von Will tagsüber eine “Gesellschafterin”. Will sitzt seit einem Unfall im Rollstuhl, und ist von der Brust abwärts gelähmt. Er kann nur den Kopf und die eine Hand leicht bewegen. So lernen sie sich kennen und so beginnt auch eine sehr emotionale Geschichte.

Auf diese Geschichte wurde ich durch den Blog “Drei Groschen Poesie” aufmerksam, und obwohl ich eigentlich selten Rezensionen lese, bevor ich ein Buch gelesen habe, hat mich dieser Artikel tief berührt. Es startete eine Art Besessenheit, da ich dieses Buch jetzt unbedingt lesen wollte. Da ich im Moment ein Buch-Kaufverbot habe, konnte ich es mir nicht kaufen. Eine gute Freundin hat es mir dann geliehen und ich kann mich nicht genug dafür bedanken, dass ich das Buch lesen durfte.

Ich danke der Autorin, dass sie dieses tolle Werk geschrieben hat! Ich werde mir bestimmt dieses Buch auch noch kaufen und es ins Regal stellen, damit ich es immer wieder lesen kann.
Ich kann wirklich ausnahmslos allen das Buch ans Herz legen. Es ist so toll.

Ich möchte hier jetzt nicht das Buch auseinander analysieren, der Schreibstil ist so toll, dass man die Welt um sich herum sehr leicht vergessen kann. Ich habe die ganze Zeit mit Louisa und Will mitgefühlt und konnte mich so gut in die Geschichte versetzen, dass ich dachte, ich wäre ein Teil davon. Die einzige Person, die ich echt nervig fand, war die Schwester von Louisa, aber findet selber heraus, ob sie euch auch so auf den Keks geht. Ich wünsche euch genauso viel Spaß, wie ich hatte. Lasst euch entführen in die Welt von Louisa und Will. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Mit einem Seufzer *schnief* verlasse ich euch heute. Lest unbedingt das Buch!!!

Mel 😀

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Roman

6 Antworten zu “Ein ganzes halbes Jahr; Jojo Moyes

  1. Cindy

    Hallo,

    Hab heute mit dem Buch angefangen! Und eigentlich sollte ich so langsam auch die Lichter ausmachen, aber ich muss einfach noch ein paar Seiten lesen. Ist eigentlich nicht so das Genre was ich sonst lese, aber es ist echt toll das Buch (ich hab’s meiner Mutter aus dem Regal entführt)

    Lache musste ich über die Einschätzung der Schwester. Mir geht treena genauso auf den Wecker!!!

    Lg cindy

    Gefällt mir

  2. Hallo Mel,

    ich habe „Ein ganzes halbes Jahr“ im August gelesen und auch ich habe es verschlungen! Leider fehlte mir die Zeit, es an einem Tag zu lesen. Aber wenn ich gekonnt hätte, wäre es mir ähnlich ergangen wie dir 😉

    Obwohl ich vieles schon erahnt hatte, waren die Situationen so emotional beschrieben, dass ich einfach mitgerissen wurde. Die unterschwellige Erotik (zum Beispiel bei der Rasur), die sanfte Romantik (zum Beispiel der Tanz) und die Trauer (Ende) haben mich wirklich überwältigt. Ich konnte vor Tränen und Schluchzen zum Teil nicht weiterlesen!

    Danke, dass du mich diese Momente nochmal durchleben lassen hast:)

    Liebe Grüße
    Barbara

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s