Der himmlische Weihnachtshund; Petra Schier

vom rütten & loening
ISBN:978-3-352-00849-8

Mein erster Weihnachtsroman in diesem Jahr und zwar von Petra Schier. Wie bisher alle Bücher, ist auch dieses Zauberhaft. Anders kann man es nicht beschreiben.
Es geht um Michael Sahler, dessen Vater ein sehr großes Futtermittelunternehmen gehört, in dem er Juniorchef ist und Fiona Maier, seiner besten Freundin aus Kindergartentagen und die im Alter von 10 Jahren durch die Versetzung ihres Vaters umziehen und ihren Kindergartenfreund deshalb alleine zurück lassen musste. Um den Schmerz ertragen zu können, hat sie den Kontakt zu Michael abgebrochen. Jetzt ist sie als Tierärztin in ihrer Heimatstadt zurückgekehrt und kümmert sich liebevoll um die kranken Tiere.

Nicht zu vergessen ist auch der Weihnachtsmann und seine Crew. Der Weihnachtsmann findet durch Renovierungsarbeiten in seinem Arbeitszimmer einen Brief eines kleinen Jungen von 10 Jahren, der den Weihnachtsmann bittet dafür zu sorgen, dass seine beste Freundin nicht wegziehen muss und der am liebsten einen Hund zu Weihnachten bekommen möchte, da seine Eltern immer so viel arbeiten müssen. Leider wie gesagt, ging der Brief verloren und so probiert der Weihnachtsmann sein Versehen zu berichtigen und besorgt, wie ihr vielleicht erraten könnt, Michael nach 20 Jahren den ersehnten Hund in Gestalt eines kleinen süßen Labradorwelpen, der später auf den Namen Keks getauft wird, da sie immer am liebsten alle Hundekekse fressen möchte. Der Hund „führt“ Michael auch gleich zu Fiona und so sehen sie sich nach Jahren wieder. Für Michael ist es toll seine alte beste Freundin wiederzusehen, nur Fiona hält sich etwas zurück. Sie hat in den Jahren schon einiges in den Klatschspalten gelesen und traut ihm nicht so recht über den Weg.

Wie die Geschichte weitergeht wird nicht verraten.

Ich liebe Weihnachtsbücher und es ist so toll geschrieben. Besonders schön sind die Gedanken von Keks in dem Buch und der Weihnachtsmann, der dann auch menschlich rüber kommt. Sehr schön. Man kann sich alle Personen im Buch Super vorstellen. Sie werden immer so ausführlich und liebevoll beschrieben, dass man am liebsten dieses Buch verfilmt sehen möchte. Dann ist man gedanklich immer bei der Auswahl der Schauspielerinnen, die vielleicht in Frage kommen könnten. Sehr schönes Buch, auch wenn ich mich wiederhole.

Das Buch hat 24 Kapitel und so könnte man es auch gut als Adventskalenderbuch lesen, wovon ich allerdings abrate, da man das Buch eh nicht mehr aus der Hand legen kann und es manchmal auch nur eine Seite pro Kapitel gibt. Aber schön wäre es trotzdem.

Alle weiteren Informationen erhaltet ihr auf der Homepage von Petra Schier oder in ihrem Forum.

Schönes nachlesen und vielleicht schon Frohe Weihnachten.
Mel 🙂

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Roman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s