Monatsarchiv: November 2012

Die Schwarze Hostie (1); Birgit Kluger

eBook

Teil 1 des Dämonenfluch-Serials

20121120-104037.jpgvon neobooks.

Oh schon zu Ende. Zum Glück gibt es insgesamt 5 Teile und dies war erst der Erste. Leider hört es so plötzlich auf, dass man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Gut für die Autorin, schlecht für uns ;-) Also vielleicht nicht nur den ersten Teil kaufen.
Aber erst einmal muss ich Euch ja noch sagen, worum es in diesem Buch überhaupt geht. Tja wo fange ich mal an.
Was denkt Ihr, gibt es Dämonen auf der Welt? Nein? Seid Ihr sicher? Was wenn sie direkt unter Euch leben würden, nur könnt Ihr sie nicht sehen, es sei denn sie zeigen sich Euch. Was nun wenn diese Dämonen existieren, um es dem Bösen in der Welt etwas schwerer zu machen, an die Macht zu kommen und sich dafür rächen, was sie den Menschen in ihrer Umgebung antun.

Ein solcher von der Macht besessener Mensch ist Torsten Halder. Er schreckt vor nichts und niemanden zurück, um seine Ziele zu erreichen. Die Ermordung von Menschen ist für ihn kein Hindernis. Für eine Unsterblichkeit würde er wahrscheinlich alles tun. Wie er durch die Ermordung unsterblich wird, ob er es überhaupt schafft, kann ich nicht verraten, da es in diesem Teil noch nicht beschrieben wurde. Also freuen wir uns an dieser Stelle auf die folgenden Teile.
Damit es aber erst gar nicht so weit kommt, tritt Alexander in Erscheinung. Er ist ein Ifrit, ein Dämon, der normalerweise unsichtbar ist. Ich sagte normalerweise, ja das war kein Fehler. Es gibt eine Person, von der er gesehen werden kann. Die Nichte von Torsten Halder ist in der Lage, Alexander in seiner unsichtbaren Gestalt zu sehen. Warum das so ist, erfahrt Ihr im Buch. Aber zurück zu Alexander. Er wurde geschickt, um Torsten Halder zu stoppen, also ihn zu beseitigen, die Ermordeten zu rächen.

Also Sariel, die Nichte von Torsten Halder, kann ihn sehen und diese Tatsache verwirrt Alexander und bringt ihn durcheinander. So sehr, dass er sich pausenlos Gedanken um das Warum macht (also ihn sehen zu können) und deshalb sich auch nicht auf seinen „Job“ konzentrieren kann. Durch diese Ablenkung gerät Alexander in die Gewalt von Torsten Halder, der dem Dämon eine Falle stellte, da er wusste, dass ein Dämon hinter ihm her ist und dementsprechend hat er Vorbereitungen getroffen. Alexander bemerkt die Falle erste, als es zu spät ist. Der Plan, den Dämon gefangen zu nehmen, hat durch die „Zerstreutheit“ von Alexander super geklappt. Gut für Torsten Halder, schlecht für Alexander und Sariel. Warum das schlecht ist und was Torsten Halder noch so vor hat, kann ich Euch nicht verraten. Erstens weiß ich auch nicht alles und zweitens würde es ja keinen Spaß mehr machen, das Buch dann noch zu lesen. Dazu müsst Ihr es nur kaufen, oder besser kauft gleich alle 5 auf einmal. :-)

Alle weiteren Informationen erhaltet Ihr auf dem Blog von Birgit Kluger. Viel Spaß beim stöbern.

Mel

P.S. Mittlerweile ist auch eine Gesamtausgabe erschienen.

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Werbeanzeigen

Kommentare deaktiviert für Die Schwarze Hostie (1); Birgit Kluger

Eingeordnet unter Fantasy

Nicht mein Märchen (1); E. M. Tippetts

eBook

20121202-124627.jpgDiesmal fällt es mir ziemlich schwer eine Zusammenfassung zu schreiben. Eigentlich sollte es das aber nicht sein, da dieses Buch nicht schwierig ist oder schlecht geschrieben oder um irgendetwas merkwürdiges geht. Ganz im Gegenteil, ist eine ganz tolle Liebesgeschichte mit oder ohne Happy End. Das verrate ich Euch natürlich wieder nicht, ansonsten kauft ihr das Buch ja nicht :-) und ich kann Euch auch diesmal garantieren, dass ihr das Buch verschlingen werdet. Ich hab es getan!

Ich versuche mal mein Glück. Also was würdet ihr tun, wenn der angesehenste Leinwandstar plötzlich vor Euch steht. Ihr kennt keinen? Na ja dann nehmt zum Beispiel Robert Pattinson, kein Vampir-Fan, dann eben…. ach setzt einfach einen ein. Also was würdet Ihr tun? Reihenweise in Ohnmacht fallen oder so? Würde wohl jeder. Nicht so die Protagonistin aus diesem Buch, Chloe Winters. Eben weil das so ist, findet Jason Vanderholt, der große Filmstar im Buch, dem alle Mädchen zu Füßen liegen, Chloe besonders anziehend. Ich denke, das war zumindest am Anfang der Grund. Chloe will von ihm aber so überhaupt nicht wissen. Wie sich die Geschichte so entwickelt und ob die Beiden doch noch zusammenkommen oder nicht, könnt Ihr in dem Buch nachlesen. Ich wünsche Euch schon einmal viel Spaß dabei.

Wie oben schon erwähnt, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es zieht einen in seinen Bann und man kommt erst wieder los, wenn man fertig ist. Warum ist das so? Tja, es liegt an der Spannung im Buch und man möchte unbedingt wissen, was aus den Protagonisten wird. Außerdem umgibt Chloe ein Geheimnis, welches nur angedeutet wird und dadurch wird es regelrecht mysteriös. Erst dachte ich es wäre gruselig, aber mysteriös trifft es viel besser. Ungefähr in der Mitte des Buches wird das Geheimnis von Chloe aufgelöst, aber die Spannung bleib erhalten und es kann auch sehr witzig werden in diesem Buch. Es macht einfach richtig Spaß dieses Buch zu lesen.

Weitere Informationen könnt Ihr auch dem Blog von E. M. Tippetts entnehmen oder auch auf dem Blog von Emily Bold. Die beiden Autoren arbeiten zusammen. Emily Bold wird in Amerika durch E. M. Tippetts „vermarktet“ und Emily Bold macht das gleich hier in Deutschland für E. M. Tippetts. Ich hoffe sehr, dass wir noch weitere Geschichten von Beiden lesen werden.

An dieser Stelle möchte ich mich dann auch bedanken. Durch die Empfehlung von Emily Bold, durfte ich diese Buch lesen. Sie hat meinen Blog weiterempfohlen und der Übersetzer Michael Drecker hat mir dann das eBook zu kommen lassen. Danke an dieser Stelle an alle beteiligten Personen.

Ach so kaufen könnt Ihr es dann auch bei Amazon und Kobo als eBook oder Taschenbuch. Viel Spaß.

Mel ;-)

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

4 Kommentare

Eingeordnet unter Roman

Kein Entkommen; Fabian Skibbe

eBook

20121115-212320.jpgEine schöne Kurzgeschichte mit überraschendem Ende.

Der aus Uganda stammende Entebbe Kutesa, genannt Ebbe, wird 2 Tage vor Weihnachten gebeten, kurzfristig vor den oldenburgischen Afrika-Verein vorzusingen. Für Ebbe die Gelegenheit, hat er doch in seiner Heimat Kampala schon immer leidenschaftlich Lieder gesungen und auch afrikanische Weihnachtslieder. Für diesen Event hat er das Essen mit den Eltern seiner Freundin kurzfristig abgesagt. Er ist zum verabredeten Zeitpunkt bereit und wartet auf seine Mitfahrgelegenheit, Herrn Hermann Petersen. Ebbe freut sich, muss aber leider bald feststellen, dass alles anders kommt, als er gedacht hat.

Wenn ihr jetzt erfahren wollt, was Ebbe so alles passiert, müsst ihr das Buch einfach lesen. Kaufen könnt Ihr es bei Amazon oder iTunes, aber auch bei jedem anderen virtuellen Buchladen.

Es ist eine gute Geschichte für Zwischendurch, da sie recht kurz ist. Sie bietet Spannung und eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hätte. Der Schreibstil ist gut und man kann es flüssig lesen. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber das Ende ist nicht so „lustig“. Stellt Euch lieber darauf ein. Es könnte zu Weihnachten für Ebbe alles so schön sein, wenn da nicht…… Nein ich wollte ja nicht mehr verraten. Viel Spaß beim lesen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei dem Autor bedanken, der mich gebeten hat, diese Kurzgeschichte zu rezensieren und zu verbreiten, was ich hiermit nun gerne mache. Leider weiß ich bei Kurzgeschichten immer nicht so genau, was ich schreiben soll. Ich hoffe aber, Ihr könntet damit etwas anfangen.

Alle weiteren Informationen zu Fabian Skibbe findet Ihr unter seiner Fanpage auf Facebook oder auf neobooks.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Kommentare deaktiviert für Kein Entkommen; Fabian Skibbe

Eingeordnet unter Krimi, Kurzgeschichte

Pegasuscitar (1); Chris P. Rolls

eBook

Auf magischen Schwingen

20121112-143926.jpgvom FWZ-Verlag

Für alle die gerne einmal etwas erotisches der anderen Art lesen möchten, empfehle ich Euch heute diese Romantasy. Die Erotik wird nicht übertrieben dargestellt, so dass man langsam in das Geschehen eingeführt wird. Der Roman handelt von einer Beziehung zwischen 2 Männern und deren Liebe zueinander, was dann vielleicht doch etwas gewöhnungsbedürftig ist. Allerdings versteht es die Autorin hervorragend die beiden Männer (aber auch alle anderen Männer im Buch) darzustellen. Was genau allerdings so alles zwischen ihnen passiert, wird an dieser Stelle nicht verraten, das müsst Ihr schon selber herausfinden. Durch die Spannung im Buch, welche nicht gruseliger Natur ist, ist es sehr schwer dieses Buch wieder aus der Hand zu legen. An dieser Stelle sei gesagt, nehmt Euch dafür Zeit.

Natürlich geht es nicht nur um Männer und deren Vorlieben. Außerdem spielen besondere Pferde eine große Rolle. Diese Pferde sind magische Wesen und man nennt sie Pegasus, welche von den Menschen gezüchtet werden, da es im Land einen unerbittlichen Streit zwischen den ehemaligen Zwillingsbrüdern gab, die allerdings schon lange Tod sind. Damals konnten sich die Zwillinge nicht entscheiden, wer der neue Herrscher werden sollte, also haben sie kurzerhand das Land in zwei Bereiche geteilt. In Nordwest und Südost. Da das Land im Nordwesten nicht so fruchtbar ist, wollte der König dort, um alles in der Welt, die gesamte Herrschaft über das Land haben. Der König des Südostens war damit natürlich nicht einverstanden, vor allem da es in seinen Teil des Landes den Leuten gut geht.
Heute herrschen die Nachkommen der Zwillinge und es hat sich nichts geändert. Der jetzige König im Südosten hatte die Idee, die Pegasusreiter auch im Kampf auszubilden und die dann für sich kämpfen zu lassen, um den Frieden in seinem Land (Südosten) zu wahren. Für die Pegasusreiter gibt es eine spezielle Ausbildung im kämpfen und fliegen. Es könnte demnächst zum Krieg zwischen den beiden Teilen des Landes kommen. Zurzeit ist der nordwestliche König noch unterlegen, da seine Zucht der Pegasus nicht so erfolgreich ist, unter anderem auch deshalb weil er die Magie der Wesen erzwingen will und er nicht genügend reinrassige Pegasus hat. Er bricht den Willen der wunderschönen Tiere und dadurch leben die auch nicht sehr lange. Mehr dazu dann im Buch.

Eine andere wichtige Person hätte ich fast vergessen. Es gibt unter den Menschen einige, und die sind eigentlich schon lange ausgestorben, die Pegasus erwecken können. Die sogenannten Pegasuscitare. Es begibt sich aber, dass einer wiedergeboren wurde. In Gestalt eines Chiad, ein Sklave, der als Bezahlung der Schulden seines Vaters herhalten musste. Der Chiad heißt Feyk und hat eine besondere Begabung für Pferde. Eines Tages stellt sich heraus, dass er weit mehr kann. Er ist einer der Erwecker, ein Pegasuscitar. Was ihm so alles passiert und wie sich sein Schicksal ein weiteres Mal ändert, werde ich hier natürlich nicht verraten, sonst liest ja keiner das Buch mehr.

Neben Feyk spielen noch Vigar, Aldjar und Thyon eine große Rolle. Was genau mit den genannten Personen alles geschieht und in welchem Verhältnis sie zu Feyk stehen, verrate ich natürlich nicht. Seid gespannt, wie sich alles entwickelt und welche Personen noch von Bedeutung sind.

Dieses Buch ist der erste Band einer Reihe und ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht.

An dieser Stelle möchte ich noch eine kurze Warnung aussprechen. Kauft ja beide Teile gleichzeitig und vielleicht meidet Ihr das Lesen in der Öffentlichkeit. Es könnte mitunter manchmal ein paar rote Ohren oder ein rotes Gesicht geben. ;-)
Viel Spaß beim Eintauchen in die Welt von Feyk und den Pegasus.

Weitere Informationen auf dem Blog von Chris P. Rolls.
Viel Spaß beim stöbern.

Mel :-P

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Kommentare deaktiviert für Pegasuscitar (1); Chris P. Rolls

Eingeordnet unter Erotik, Fantasy, Roman

Hörbuch 3

Schlaf nicht, wenn es Dunkel wird; Joy Fielding

Gelesen von: Hansi Jochmann

ISBN: 978-3-86604-957-4

Inhalt laut Einband vom Random House Audio:
Terry Painter führt ein zurückgezogenes Leben in einer kleinen Stadt in Florida. Eines Tages fasst sie den Entschluss, ihr leer stehendes Gartenhäuschen zu vermieten. Und sie hat Glück, denn vom ersten Moment an empfindet sie große Zuneigung zu Alison Simms, ihrer neuen Mieterin. Shon bald kann sie sich ein Leben ohne Alison nicht mehr vorstellen. Doch dann findet sie ein Tagebuch mit rätselhaften Eintragungen und muss feststellen, dass Alison sie belügt….

Gekürzte, autorisierte Lesefassung, Länge ca. 420 Minuten.

Fazit:
Es gibt Menschen, die lieben Joy Fielding und das ist auch gut so. Ich gehöre leider nicht dazu. Ich finde sie langweilig, langatmig und mit wenig Spannung. Aber gut, das denke ja nur ich.

Dieses Hörbuch hat mich jetzt nicht so überzeugt. Eines der wenig guten Dinge ist, das überraschende Ende. Es ist nicht immer alles so wie es auf den ersten Blick scheint. Niemals hätte ich damit gerechnet, dass….. Nein das verrate ich euch dann doch nicht.
Das andere schöne ist, wir hören die ganze Zeit die Stimme von Jodie Foster, da ihre Synchronsprecherin das Hörbuch spricht. Am Anfang hatte ich Hansi Jochmann für einen Mann gehalten, aber nach dem ersten Satz war das dann alles klar. Vielleicht hätte ich mir auch gleich das Bild auf der Rückseite näher ansehen sollen, aber ok.

Jedem, der Joy Fielding mag, empfehle ich das Buch. Denjenigen wünsche ich viel Spaß beim nach hören.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Kommentare deaktiviert für Hörbuch 3

Eingeordnet unter Krimi, Thriller

Kalte Berechnung; Stefanie Maucher

eBook

20121112-115248.jpgvon dotbooks

Mal eine ganz andere Kurzgeschichte. Ein Krimi, würd ich sagen oder eine Rachegeschichte, wie der Buchtitel aussagt. Eine Kurzfassung der Geschichte ist schwierig, da ich nicht zu viel verraten möchte. Vielleicht so viel, eine Mutter nimmt Rache an einem Fremden aus dem Internet, der ihre 14-jährige Tochter zwang sich vor dem Bildschirm auszuziehen. Später stellte sich heraus, dass er…… Nein mehr sag ich nicht.

Das Buch ist zwar nicht sehr lang, aber von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend geschrieben. Man kann es nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende überrascht etwas, aber entwickelt sich nicht in eine komische Richtung. Insgesamt ein Super gelungenes Buch und eines der wenigen, wo man hinterher nicht sagt, „und nun, wie geht’s jetzt weiter, ich will mehr“. Das Buch hat ein Anfang und ein Ende, ok ich weiß, dass haben alle Bücher, aber es Bedarf auch nicht mehr. Die Geschichte ließt sich wie ein Brief, also auch kein typischer Stil eines Buches. Sehr schön!

Tja was soll ich noch sagen. Die Geschichte spielt zwar beim alten Tagebaugebiet „Ferropolis“, aber das Geschehen könnte auch an jedem anderen Ort stattfinden. Es ist auch gut, mal so eine Geschichte zu lesen, da es dieses Ereignis durchaus auch im realen Leben gibt, aber man darüber recht wenig weiß, vor allem nicht aus Sicht der Opfer. Es könnte sich auch tatsächlich so zu getragen haben, was ich nicht hoffe.

Weitere Informationen auf der Homepage von Stefanie Maucher.

Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Kommentare deaktiviert für Kalte Berechnung; Stefanie Maucher

Eingeordnet unter Krimi

Der himmlische Weihnachtshund; Petra Schier

vom rütten & loening
ISBN:978-3-352-00849-8

Mein erster Weihnachtsroman in diesem Jahr und zwar von Petra Schier. Wie bisher alle Bücher, ist auch dieses Zauberhaft. Anders kann man es nicht beschreiben.
Es geht um Michael Sahler, dessen Vater ein sehr großes Futtermittelunternehmen gehört, in dem er Juniorchef ist und Fiona Maier, seiner besten Freundin aus Kindergartentagen und die im Alter von 10 Jahren durch die Versetzung ihres Vaters umziehen und ihren Kindergartenfreund deshalb alleine zurück lassen musste. Um den Schmerz ertragen zu können, hat sie den Kontakt zu Michael abgebrochen. Jetzt ist sie als Tierärztin in ihrer Heimatstadt zurückgekehrt und kümmert sich liebevoll um die kranken Tiere.

Nicht zu vergessen ist auch der Weihnachtsmann und seine Crew. Der Weihnachtsmann findet durch Renovierungsarbeiten in seinem Arbeitszimmer einen Brief eines kleinen Jungen von 10 Jahren, der den Weihnachtsmann bittet dafür zu sorgen, dass seine beste Freundin nicht wegziehen muss und der am liebsten einen Hund zu Weihnachten bekommen möchte, da seine Eltern immer so viel arbeiten müssen. Leider wie gesagt, ging der Brief verloren und so probiert der Weihnachtsmann sein Versehen zu berichtigen und besorgt, wie ihr vielleicht erraten könnt, Michael nach 20 Jahren den ersehnten Hund in Gestalt eines kleinen süßen Labradorwelpen, der später auf den Namen Keks getauft wird, da sie immer am liebsten alle Hundekekse fressen möchte. Der Hund „führt“ Michael auch gleich zu Fiona und so sehen sie sich nach Jahren wieder. Für Michael ist es toll seine alte beste Freundin wiederzusehen, nur Fiona hält sich etwas zurück. Sie hat in den Jahren schon einiges in den Klatschspalten gelesen und traut ihm nicht so recht über den Weg.

Wie die Geschichte weitergeht wird nicht verraten.

Ich liebe Weihnachtsbücher und es ist so toll geschrieben. Besonders schön sind die Gedanken von Keks in dem Buch und der Weihnachtsmann, der dann auch menschlich rüber kommt. Sehr schön. Man kann sich alle Personen im Buch Super vorstellen. Sie werden immer so ausführlich und liebevoll beschrieben, dass man am liebsten dieses Buch verfilmt sehen möchte. Dann ist man gedanklich immer bei der Auswahl der Schauspielerinnen, die vielleicht in Frage kommen könnten. Sehr schönes Buch, auch wenn ich mich wiederhole.

Das Buch hat 24 Kapitel und so könnte man es auch gut als Adventskalenderbuch lesen, wovon ich allerdings abrate, da man das Buch eh nicht mehr aus der Hand legen kann und es manchmal auch nur eine Seite pro Kapitel gibt. Aber schön wäre es trotzdem.

Alle weiteren Informationen erhaltet ihr auf der Homepage von Petra Schier oder in ihrem Forum.

Schönes nachlesen und vielleicht schon Frohe Weihnachten.
Mel :-)

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Kommentare deaktiviert für Der himmlische Weihnachtshund; Petra Schier

Eingeordnet unter Roman