Monatsarchiv: September 2012

THE Hunter (7); Katja Piel

eBook

Medina und der Vampirkönig

20121019-093719.jpgvon dotbooks

In dieser Folge geht es um die Entstehung der Vampire. Es wird bis ins kleinste Detail erklärt und es ist manchmal schon etwas eklig. Leute mit schwachen Nerven und einer sehr guten Vorstellungskraft, sollten diesen Teil vielleicht nicht lesen. Allerdings entgeht euch dann ein sehr schöner und wichtiger Teil. Er ist aber auch wieder sehr spannend und fesselnd geschrieben.

Die Vampire suchen sich bevorzugt junge Mädchen, die gerade ihre Blutungen haben, um sie dann genüsslich auszusaugen. Warum es nur Mädchen oder Frau trifft, die ihre Blutungen haben, da kann man nur spekulieren. Vielleicht hat es mit der Entstehung der Vampire zu tun. Mehr wird an dieser Stelle aber nicht verraten.

Etwas anderes muss ich dann aber doch noch erwähnen. Vor Leony sollte man sich in Acht nehmen. Sie sieht immer sehr unschuldig aus und auch ihr Wesen wirkt eher unschuldig, aber ich glaube sie ist nicht so lieb und unschuldig wie sie tut. Wir erfahren auch wieder etwas über Matt und David, die jeden Freitag nach der Arbeit einen trinken gehen und über Männergeschichten reden oder auch nur Bier trinken. Der letzte Abend endete dann allerdings bei einem Mord in der High School. Es wird nie langweilig bei THE Hunter.

Viel Spaß beim lesen.
Mel :-P

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Werbeanzeigen

Kommentare deaktiviert für THE Hunter (7); Katja Piel

Eingeordnet unter Fantasy, Vampir

Kuss der Wölfin (Die Ankunft); Katja Piel

eBook

20121019-095254.jpgDie Autorin hat mir freundlicherweise dieses Buch als Rezensionsexemplar überlassen und kann nur sagen, ich bin begeistert. Aber erst einmal, worum geht es in diesem Buch.

Es handelt von einer Frau Namens Anna Stubbe, die ein Werwolf mit einer reinen Seele ist. Auch genannt Gestaltenwandler. Sie unterscheidet sich von den Werwölfen in sofern, dass sie noch niemals menschliches Fleisch oder Blut zu sich genommen hat und sie kann sich jeder Zeit in einen Wolf verwandeln. Werwölfe müssen sich immer bei Vollmond verwandeln und nur dann können sie es auch. ; Sie lebt schon seit 422 Jahren und ist ständig auf der Fluch. Da sie nicht altert, muss sie immer wieder umziehen und sich in einer anderen Stadt häuslich einrichten.

Zurzeit ist sie in Frankfurt und trifft dort zufällig ihren Seelenverwandten. Gestaltenwandler und Werwölfe treffen, wenn sie Glück haben ihren Seelenverwandten und ihre Liebe besteht bis einer von ihnen stirbt. Aber es gibt noch so einige andere Kleinigkeiten, die beachtet werden müssen. Um herauszufinden was das ist, lest bitte das Buch.

Na ja zurück zur Geschichte. Anna hat ihren Seelenverwandten getroffen und es stellt sich heraus, dass er eigentlich ihr Feind ist. Die Feinde der Werwölfe und Gestaltenwandler sind Jäger, so genannte Venatio Druiden.

Das erklärt die Jäger ganz gut „Die Jäger sind schon sehr lange auf dieser Erde. Sie sind eine Art kultische und geistige Elite aus der keltischen Gesellschaft. Auch Druiden genannt. Sie sind Magier, Hexer, Heiler, Wahrsager und genießen hohes Ansehen.“

Das Buch ist gut und flüssig geschrieben und es macht Spaß es zu lesen. Die Personen sind authentisch und man kann sich gut vorstellen, dass alles so passiert ist. Außerdem ist dieses Buch sehr spannend und man kann es nicht mehr aus der Hand legen, so bald man angefangen hat.

Ich hoffe es kommen bald die 2 anderen Teile heraus. Dieses Buch ist der 1. Teil einer Trilogie. Also ihr könnt euch schon freuen. Alle weiteren Informationen erhaltet ihr hier.

Bis dann,
Mel ;-)
484825_155920654555836_949793926_n

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

2 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy, Werwölfe

Ausgelöscht; Cody Mcfadyen


237246588_b9a4f6174dvon Bastei Lübbe
ISBN:978-3785723906

Tja wo fange ich mal an.
Direkt vor einer Hochzeitgesellschaft am Strand wird eine Frau aus dem Auto geworfen. Es handelt sich bei dieser Gesellschaft um FBI Agenten, die auch nach kurzer Recherche herausfinden, dass die Frau vor 7 Jahren verschwunden ist. Die Agentin Smoky Barrett und ihr Team versuchen Licht ins dunkel zu bringen und geraten dadurch selber in Gefahr.

Was sich spannend anhört, ist es leider nicht. Jedes mal wenn es spannend wird, wird eine Zwischengeschichte oder Erinnerung erzählt und die Spannung ist wieder verschwunden. Heute hab ich erfahren, dass dieses Buch der 2. oder 3. Teil ist. Vielleicht wird das Buch dann spannender, aber ich glaube nicht. Mir hat das Buch jetzt nicht so gefallen, aber vielleicht haben andere einen anderen Geschmack und euch gefällt es. Mir hat wie oben schon erwähnt die Spannung gefehlt. Schade!

Trotzdem viel Spaß damit!
Mel :-)

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Kommentare deaktiviert für Ausgelöscht; Cody Mcfadyen

Eingeordnet unter Thriller

Eine Hexe zum verlieben; Kristina Günak

von Ubooks
ISBN:978-3939239024

Inhalt laut Einband:
Elionore Brevent, Immobilienmaklerin und Hexe, hat ihr Leben perfekt im Griff. Selbst dass ihr neuer Klient, der charmante Nicolas Deauville, sich ausgerechnet als Vampir entpuppt, kann sie nicht erschüttern. Die Elfen im Garten seiner verfallenen Villa entwickeln sich hingegen schnell zu einem echten Problem. Die eigentlich schon lange aus Deutschland verschwundenen Wesen erklären nämlich, dass Eli ihre prophezeite Heilsbringerin sei und ein magisches Artefakt für sie wiederbeschaffen müssen. Als sich dann auch noch auf leisen Pfoten der mysteriöse Werjaguar Vincent in ihr Haus schleicht, Gerät Elis wohlgeordnete Welt endgültig aus den Fugen…

Zitat:
Gezwungenermaßen hievte ich mich irgendwann aus dem Bett, um dem ohrenbetäubendem Lärm zu entkommen, und wankte in mein Bad. Der Blick in den Spiegel offenbart mir nichts Gutes. Ich sehe müde aus. Sehr müde. Ein paar Sekunden gönne ich meinem Spiegelbild einen mitleidigen Blick, dann Drücke ich seufzend Zahnpasta auf die Bürste und putze mir die Zähne.
Danach widme ich mich meinen dunkelbraun, krausen Haaren, die wirr in alle Bearbeiten mit der Bürste von einem geordneten Zusammenleben auf meinem Kopf zu überzeugen.
Da sie sich aber beharrlich unkooperativ verhalten, nötige ich sie mit Hilfe eines Haargummis in Form und verwende die verbleibende Zeit auf die einzigen farblichen Akzente in meinem sonst blassen Gesicht: die dunklen Augenringe.
Ich tupfe die klebrige, matschbraune Masse zum Abdecken auf die Haut unter den Augen mit dem Resultat, dass die Augenringe die Farbe ändern und jetzt ein zartes Lindgrün annehmen. Dieses heimtückische Verhalten kenne ich schon und so bekämpfe ich das Grün mit einer Schicht goldfarbenem Make-Up. Schließlich blickt mir eine halbwegs wieder hergestellte Elionore Brevent entgegen.

Fazit:
Dies ist nur ein kleiner Einblick in das Buch. Es ist sehr lustig, aber auch ernst und spannend. Ich kann dieses Buch nur wärmstens Empfehlen. Es macht Spaß und man kann es nicht mehr aus der Hand legen.
Es geht um eine Hexe namens Elionore. Sie ist Maklerin und flickt in ihrer Freizeit ihre Werwolf Freunde zusammen. Außerdem werkeln Hexen meistens Nachts, mit dem Resultat, dass Eli immer müde ist.

Ich warte gespannt auf die Fortsetzung dieses Buches. Der Titel lautet: „Engel lieben gefährlich … Hexen aber auch!“

Viel Spaß beim lesen und bis zum nächsten mal.
Mel ;-)

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

2 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy, Hexen, Vampir, Werwölfe

Das Lied von Eis und Feuer (1); George R. R. Martin

Die Herren von Winterfell

von Blanvalet
ISBN: 978-3-442-26774-3

Tja das ist etwas schwierig. Bei Amazon gibt es keine vernünftige Beschreibung und auch ich weiß nicht recht, wie ich es zusammenfassen soll.

Auch Wikipedia hilft nicht wirklich weiter. Also probiere ich es mal selbst. Wenn etwas unklar ist oder ihr etwas nicht ganz versteht, fragt ruhig.

Das Buch spielt in einer Fantasiewelt, die stark an das Mittelalter erinnert. Es gibt Burgen, Pferde und keine Autos, es herrschen die Adelsfamilien, die alles haben und natürlich gibt es arme Leute und keine festen Straßen, so dass auf Pferden geritten wird  und alles auf Wagen transportiert werden muss. Der Unterschied zum richtigen Mittelalter ist, der Sommer kann oder besser alle Jahreszeiten können über mehrere Jahre andauern und der Winter (der kurz bevor steht) ist sehr gefürchtet, da er Kreaturen hervorbringt, die kein Mensch wirklich besiegen kann.

In diesem Buch geht es aber vor allem um die Adelshäuser Targaryen, Lannister, Stark und um Robert Baratheon, der neue König. Er hat den Platz für den verwirrten König Aerys II. Targaryen, der von Jaime Lannister ermordet wurde, eingenommen. Es ist laut Amazon, „…eine bunten Mischung aus Intrigen, geballter Handlung, romantischen Liebesgeschichten und geheimnisvollen Abenteuern des Leben der Herren von Winterfell.“ Ich finde das trifft es ganz gut.

Fazit:
Es ist am Anfang etwas schwierig,  sich von den Geschehnissen fesseln zu lassen. Der Stil des Autors ist etwas gewöhnungsbedürftig, da es am Anfang keine richtigen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Szenen gibt. Entweder es wird die Landschaft beschrieben, die man sich dann doch nicht so richtig vorstellen kann oder die Personen, mit denen man sich aber nach kurzer Zeit schon identifizieren kann. Das Schwierige ist auch, dass es so viele ungewöhnliche Namen gibt, die dann auch noch doppelt oder dreifach vergeben sind. Das macht es sehr anstrengend.

Nach und nach fügt sich allerdings alles zusammen und ungefähr bei der Hälfte des Buches möchte man es nicht mehr aus der Hand legen. Also wenn ihr das Buch lest, verliert nicht die Hoffnung. Man muss sich an den Stil erst einmal gewöhnen. Hat man das geschafft, macht das Buch richtig Spaß und man kann nicht erwarten wie es weitergeht. Außerdem hab ich am Ende herausgefunden, dass es auf den letzten 45 Seiten die Geschichte der einzelnen Adelsfamilien aufgeschrieben ist. Das sollte es erleichtern, die ganzen Namen zu ordnen zu können. Wahrscheinlich würde ich hier das feste Buch dem eBook vorziehen, da man schnell mal zu Ende springen kann. Oder an den Anfang, da ist eine Karte des Landes gezeichnet. So ähnlich wie bei „Herr der Ringe“.

Ich hoffe, die folgenden Bücher brauchen keine so lange Eingewöhnung. Aber lesen werde ich auf jeden Fall alle und ich freue mich auch darauf.

Viel Spaß mit diesem Buch ;-)
Mel

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

4 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy