Das Buch; Wolfgang und Heike Hohlbein

vom Heyne Verlag
ISBN:978-3453532762

Zusammenfassung laut Buchumschlag:
„Wir können die Wirklichkeit verändern. Wir sind nur wenige und keine von uns weiß, warum uns diese furchtbare Macht verliehen wurde, aber wir haben sie.“
Seit Jahrhunderten wachen die Hüterinnen über das Archiv auf der anderen Seite, in dem Scriptoren über das Leben der Menschen Buch führen. Doch die Ordnung der Dinge ist in Gefahr, als Unbefugte in das unterirdische Bücherlabyrinth eindringen und die Vergangenheit und damit die Gegenwart umschreiben. Leonie, die junge Erbin einer Buchhandlung, begreift nur langsam, dass sie über „die Gabe“ verfügt und dazu ausersehen ist, den Kampf um die einzige wahre Wirklichkeit zu gewinnen. Bevor das Schicksal einen schrecklichen Weg findet, sich zu erfüllen….
Im Haus ihrer Eltern, einer alteingesessenen Buchhändlerfamilie, erlebt Leonie gespenstische Dinge: Türen tauchen aus dem Nichts auf, ein sinistrer Notar fährt in einer altmodischen Kutsche vor und aus dem Radio ertönt plötzlich die Stimme von Leonies toter Großmutter, die sich vor einer großen Gefahr warnt. Schließlich verschwinden ihre Eltern durch eine geheimnisvolle Tür im Keller des Hauses. Leonie folgt ihnen und Gerät in ein gewaltiges Bücherlabyrinth, in dem Scriptoren, seltsame Kreaturen, minutiös Buch führen über das Leben der Menschen.
Noch weiß Leonie nicht, dass sie über „die Gabe“ verfügt und, wie einst ihre Großmutter, der uralten Gemeinschaft der Hüterinnen angehört. Doch als Unbefugte ein Buch aus dem Archiv entwenden, bahnt sich eine Katastrophe an. Nur Leonie kann die Wirklichkeit retten, doch es scheint ein fast aussichtsloser Kampf, denn der Archivar, Herrscher über die alptraumhafte Bücherwelt unter der Erde, kennt keine Gnade….

Soviel zu der Zusammenfassung.
Zum einen muss ich sagen, dass das Buch schon ziemlich dick ist und ich sehr lange gebraucht habe, das Buch zu beenden. Zum andern muss ich sagen, dass das Buch sehr gut ist, wenn man sehr viel Zeit hat. Es ist durchaus spannend, nur sollte man schon einen sehr großen Teil am Stück lesen, ansonsten verliert man auch schon mal den Überblick, da es in verschieden Wirklichkeiten spielt. Für meinen Geschmack hätten die Autoren auch einige Wirklichkeiten weglassen können, dadurch zieht sich das Buch schnell in die Länge und man erwartet, dass es endlich zu Ende ist. Trotzdem lässt sich das Buch sehr gut lesen, da der Schreibstil sehr angenehm ist und man sich gut in der Geschichte reinfinden kann.
Das Ende ist etwas überraschend und leider werden einige Sachen nicht aufgeklärt, was ich schon sehr schade finde. Da ist das Buch schon so lang und dann wird nicht mal alles erklärt.

Wer vor langen Büchern nicht zurückschreckt und Fantasy gut findet, sollte das Buch einmal lesen. Nicht aufgeben und Zeit mitbringen. Es lohnt sich!

Mel 😉

Copyright liegt bei Melanie Döring. Zuwiderhandlung führt zu empfindlichen Strafen. Zur Nutzung einzelner Auszüge, fragen sie dies bitte an bei bookrecession@gmail.com an.

top

zum neusten Artikel

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Fantasy

2 Antworten zu “Das Buch; Wolfgang und Heike Hohlbein

  1. Danke für diese Rezension – als Teenager habe ich Hohlbein verschlungen und hoffe, meine Kinder werden dies auch tun, wenn sie soweit sind ;-)!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s